Mehrere Fahrzeug-Brände in der Nacht in Berlin

Feuerwehreinsatz. Foto: Armin Weigel/dpa/Archivbild
© deutsche presse agentur

30. Juni 2020 - 9:00 Uhr

In Berlin haben in der Nacht zu Dienstag mehrere Fahrzeuge gebrannt. Im Ortsteil Neu-Hohenschönhausen gingen ein Auto und ein Wohnwagen in Flammen auf. Das Auto brannte gegen 01.19 Uhr in der Wustrower Straße, der Wohnwagen in der Falkenberger Chaussee gegen 02.11 Uhr, sagte ein Feuerwehrsprecher. Zudem fing kurz vor 3.00 Uhr ein Auto in Schöneberg in der Straße Am Lokdepot Feuer. In allen drei Fällen konnte der Brand gelöscht werden, niemand wurde verletzt. Die Brandursachen waren am Morgen noch unklar.

In der Hauptstadt werden nachts immer wieder Fahrzeuge bei Bränden beschädigt oder zerstört - häufig handelt es sich dabei um Brandstiftungen. Zuletzt war ein Auto im Prenzlauer Berg in Flammen aufgegangen.

Quelle: DPA