Mehr Empfänger von Asyl-Leistungen in Thüringen

29. November 2021 - 11:51 Uhr

Erfurt (dpa/th) - In Thüringen ist die Zahl der Asylbewerber, die Regelleistungen vom Staat erhalten, gestiegen. Ende des Jahres 2020 gab es in Thüringen 8135 Empfänger dieser Leistungen und damit 680 mehr als noch im Vorjahr, wie das Thüringer Landesamt für Statistik am Montag mitteilte. Mehr als die Hälfte der Asylbewerber stammt aus Asien, die meisten dabei aus dem Irak. 1265 Menschen kamen aus Afghanistan, 1155 aus Syrien.

Bezogen auf alle Asyl-Leistungsempfänger betrug das Durchschnittsalter 23,7 Jahre. Mehr als ein Drittel der Betroffenen (31,0 Prozent) machten Kinder im Alter von unter 15 Jahren aus.

© dpa-infocom, dpa:211129-99-184888/2

Quelle: DPA