Mehr als eine Million Corona-Impfungen in Rheinland-Pfalz

Eine Flüssigkeit tropft aus der Kanüle einer Spritze. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Illustration
Eine Flüssigkeit tropft aus der Kanüle einer Spritze. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Illustration
© deutsche presse agentur

18. April 2021 - 11:01 Uhr

Mainz (dpa/lrs) - Die Marke von einer Million ist übersprungen: In Rheinland-Pfalz sind inzwischen 1,03 Millionen Impfungen gegen das Coronavirus verabreicht worden, wie aus dem Impfdashboard des Bundesgesundheitsministeriums hervorgeht. Die siebenstellige Zahl wurde am Wochenende erreicht, an dem eine Sonderimpfaktion mit rund 20.000 zusätzlichen Terminen lief. "Die Menschen sind sehr dankbar, dass es voran geht", sagte der Impfkoordinator in Mainz, Franz May, am Sonntag. Die Sonderaktion sei "sehr gut gelaufen".

Allein in Mainz seien im Zuge der Zusatz-Termine mehr als 1000 extra Impfungen möglich gewesen, sagte er. "Die Leute sind sehr glücklich über die Impfung und darüber, jetzt schneller an Termine zu kommen." Es sei "viel von der Warteliste" abgearbeitet worden. Im Großen und Ganzen würde die Termine wahrgenommen. "Wir haben eine bunte Mischung, aber das Gros ist 70 Jahre plus."

Landesweit machten 30 der 32 Impfzentren am Wochenende mit. Insgesamt sollten rund 39.000 Menschen geimpft werden - inklusive der 20.000 zusätzlichen Termine. Die neuen Termine seien an im Pool registrierte Bürger der Prioritätsgruppe zwei vergeben worden, teilte das Gesundheitsministerium mit. Dazu gehören 70- bis 79-Jährige, Menschen mit Vorerkrankungen sowie Kontaktpersonen von Schwangeren und Pflegebedürftigen.

© dpa-infocom, dpa:210418-99-250451/2

Quelle: DPA

Auch interessant