Sogar die Queen wird nicht dabei sein

Meghans und Harrys Baby Archie: Warum keiner zu seiner Taufe kommt

Werden nicht verraten, wer Baby Archies Taufpate wird: Herzogin Meghan und Prinz Harry
© imago images / Xinhua, SpotOn

05. Juli 2019 - 13:07 Uhr

Großes Geheimnis um Archies Taufe

Großes Rätselraten um die Taufe von Archie Harrison Mountbatten-Windsor! Lediglich den Termin und den Ort haben Herzogin Meghan (37) und Prinz Harry (34) mittlerweile bestätigt. Doch die beiden wollen nicht verraten, wer die Taufpaten ihres Sohnes sind. Und auch die Gästeliste ist nach wie vor unklar. Eins steht aber fest: Ur-Omi Queen Elizabeth (93) wird nicht dabei sein.

Sind Prinz William und Herzogin Kate nicht dabei?

Taufe ohne das Familien-Oberhaupt! Eigentlich überlassen die britischen Royals bei ihrer Terminplanung nichts dem Zufall. Doch die Taufe von Baby Archie, die am 6. Juli in der St-George's-Kapelle auf Schloss Windsor stattfindet, führt zu Chaos im Kensington Palast. Wie "Daily Mail" berichtet, sollte die Zeremonie eigentlich schon am Freitag (5. Juli) stattfinden. Damit Prinz Charles dabei sein kann, wurde sie dann aber kurzfristig aufs Wochenende geschoben. Ob Prinz William (37) und Herzogin Kate (37) mitfeiern werden, ist bisher offiziell nicht bestätigt worden.

Auf eine wichtige Person müssen Prinz Harry und Herzogin Meghan allerdings definitiv verzichten: Die Queen wird bei der Feier fehlen. Der Grund seien Terminprobleme. Traditionell reist die Königin Anfang Juli nach Schottland, um ihren Geburtstag dort nachzufeiern.

Wer sind die Taufpaten von Baby Archie?

Laut britischen Medien wird die Taufe in einem kleinen, privaten Rahmen mit 25 Gästen stattfinden. Nur enge Freunde, Familienmitglieder und die Taufpaten sind geladen. Wer die Taufpaten des kleinen Archie sein werden, ist ein großes Geheimnis. Ein royaler Insider hat der "Daily Mail" Hinweise gegeben, wer für diese verantwortungsvollen Rollen in Frage kommen könnten:

  • Lindsay Roth, eine Studienfreundin von Meghan. Die Herzogin war auf ihrer Hochzeit Trauzeugin.
  • Benita Litt, ebenfalls eine gute Freundin von Meghan. Ihre Töchter waren bei Meghans und Harrys Hochzeit Brautjungfern.
  • Jake Warren, Harrys Freund aus Kindertagen. Seine kleine Tochter war Brautjungfer bei der Hochzeit von Meghan und Harry.
  • Mark Dyer, ein enger Vertrauter von Harry. Der Prinz ist Taufpate vom Sohn des ehemaligen walisischen Offiziers.

Als Taufpaten ausgeschlossen sind demnach Meghans gute Freundinnen Serena Williams (37) und Jessica Mulroney (39). Die beiden Frauen fallen aus religiösen Gründen raus. Serena gehört den Zeugen Jehovas an und Jessica ist Jüdin.

Es wird Fotos von der Taufe geben

Einen kleinen Lichtblick scheint es für die royalen Fans dann aber doch zu geben. Die Korrespondentin der "Daily Mail" für das Königshaus, Rebecca English, twitterte am Mittwochabend, dass Meghan und Harry Tauf-Bilder eines eigenen Fotografen teilen wollen. Es handelt sich dabei offenbar um Chris Allerton, der auch schon bei der Hochzeit der Sussex' im vergangenen Jahr als offizieller Fotograf engagiert war.

Zuletzt war bekannt geworden, dass die Royals keine Pressefotografen zulassen wollen - weder vor noch während der Feierlichkeiten. Die Entscheidung hatte Kritik in der britischen Öffentlichkeit hervorgerufen.

spot on news