Meghan Markles Botschaft zum Valentinstag

Meghan Markle
Meghan Markles Botschaft: "Du wirst geliebt."
Instagram

Meghan Markle: Schluss mit dem Pärchenwahn

Der Valentinstag kann für Alleinstehende ziemlich brutal sein. An jeder Ecke wird man daran erinnert, dass der 14. Februar der Tag für verliebte Pärchen sein soll. Prinz Harrys (32) Freundin Meghan Markle (35) erklärt jetzt, worauf es für sie wirklich ankommt.

Seit der Bekanntmachung ihrer Beziehung zu Prinz Harry im November letzten Jahres sind alle Augen auf Meghan Markle gerichtet. Zuvor war die Schauspielerin aus der TV-Serie 'Suits' nur den Wenigsten bekannt - umso größer ist jetzt das Interesse an ihr. Neueste Paparazzi-Bilder des Paares zeigen: Meghan Markle schwebt auf Wolke sieben. Doch das war nicht immer so, wie sie jetzt in einem selbst geschriebenen Artikel auf 'The Tig' verrät.

Denn als Meghan Markles Ehe zu Filmproduzent Trevor Engelson 2013 nach nur zwei Jahren scheiterte, machte die Schauspielerin eine schwere Zeit durch. Sie fing an, sich selbst zu bedauern, vor allem am sogenannten Tag der Liebe, dem Valentinstag. "Ich war weit davon entfernt, mich selbst zu lieben", schreibt sie in dem Essay, das sie 2015 verfasste, aber erst jetzt veröffentlicht wurde. Doch ihre Schauspielkolleginnen hätten ihr die Augen geöffnet und gezeigt, worauf es wirklich ankommt.

Meghan Markle: "Verwöhne, ehre und feiere dich"

"Sie schützten mich vor mir selbst. Vor meiner Selbstkritik und meinen Selbstzweifeln. Sie erinnerten mich daran, mich selbst so zu behandeln, wie ich diejenigen behandele, die mir am nächsten stehen. Mein eigener Valentin zu sein", schreibt sie weiter. "Ob du jemand Besonderen hast, mit Freunden zusammen oder alleine bist am Valentinstag (oder an jedem anderen Tag), sei gut zu dir selbst. Liebe dich selbst, verwöhne dich, ehre dich und feiere dich. Sei dein eigener schöner, liebender, wertgeschätzter und lustiger Valentin. Du verdienst es."

Ein schönes Plädoyer an alle, die sich am Valentinstag nicht dem Liebes- und Pärchenwahn hingeben wollen. Dieses Jahr musste Meghan Markle aber ganz sicher nicht ihr eigener Valentin sein - Prinz Harry sei dank!