Megan Fox: Naturverbundene Erziehung

Megan Fox
© BANG Showbiz

11. Dezember 2019 - 15:00 Uhr

Megan Fox schickt ihre Kinder auf eine vegane Schule.

Die 33-jährige Schauspielerin ist fest entschlossen, ihre drei Jungs - Noah, (7), Bodhi, (5), und Journey, (3), - so sein zu lassen, wie sie wollen. Jedoch ist der hübschen Brünetten wichtig, dass ihre Söhne lernen, in Einklang mit der Natur zu leben und diese schätzen lernen.

Deshalb fiel ihr die Entscheidung auch nicht schwer, ihre Sprösslinge auf eine vegane Schule zu schicken. Im Gespräch mit 'People.com' erklärte die 'Jennifer's Body - Jungs nach ihrem Geschmack'-Darstellerin ihren Entschluss: "Wir schicken sie auf eine ökologische, nachhaltige, vegane Schule, in der sie ihr eigenes Essen anbauen, was wie dann ernten und das auf den Tisch kommt. Sie bringen es in einheimische Restaurants, um es zu verkaufen, damit sie verstehen, wie das alles funktioniert." Fox fügte stolz hinzu: "Ich bin sehr darauf bedacht, Tieren niemals Schaden zuzufügen. Wir treten nicht auf Ameisen; wir tun so etwas nicht. Wir reißen keine Blumen aus dem Boden, weil wir denken, dass sie schön sind. Ich bringe ihnen bei, dass Pflanzen fühlende Wesen sind - sie haben Gefühle, Gedanken und Emotionen - das ist es, was wir tun." So sei ihr Sohn versehentlich einmal auf eine Rollassel getreten und war am Boden zerstört. Daraufhin führte Familie Fox eine Beerdigung für das Tierchen durch.

Megan und ihr Ehemann Brian Austin Green halten es jedoch für sehr wichtig, dass ihre Kinder freigeistig sind und ihre eigenen Entscheidungen im Leben treffen. "Es geht darum, die Kontrolle abzugeben, richtig? Das ist alles. Es geht darum, ihnen zu erlauben, wer sie sind, und die Kontrolle aufzugeben, weil sie geboren wurden, um so zu sein, wie sie sind, und es ist meine Aufgabe, diesen Prozess zu unterstützen", so Megan weiter.


BANG Showbiz