Über den Niederlanden - Triebwerk von Jumbojet fliegt auseinander

Herabstürzende Flugzeugteile: Frau am Kopf getroffen, Kind mit Brandwunden

Menschen verletzt: Jumbojet verliert Metallteile über Wohngebiet in den Niederlanden.
Menschen verletzt: Jumbojet verliert Metallteile über Wohngebiet in den Niederlanden.
© dpa, Jean-Pierre Geusens, anouk abl

22. Februar 2021 - 13:06 Uhr

Meerssen (Niederlande): Metallteile vom Himmel gefallen

Plötzlich regnet es Flugzeugteile vom Himmel: So passiert am Samstag in Meerssen im Norden von Maastricht. Die Metallstücke trafen neben Autos und Gebäude auch eine ältere Dame am Kopf. Die Frau wurde laut Polizei im Krankenhaus behandelt. Auch ein Kind wurde den Angaben zufolge leicht verletzt und erlitt Brandwunden, als es Trümmerstücke vom Boden aufheben wollte. Die Flugzeugteile stammen von einer Boeing 747. Die Frachtmaschine war von Maastricht aus mit dem Ziel New York gestartet.

Video auf Twitter: Flugzeugteil bohrt sich in Autodach

Kurz nach dem Start sei ein Brand in einem der vier Motoren der Maschine ausgebrochen, teilte die Polizei in Maastricht am Samstag mit. Über Meerssen im Norden von Maastricht seien einige Metallstücke auf die Erde gefallen. Die Behörden untersuchen den Vorfall. Beide Verletzte gelten nach offiziellen Angaben als leicht verletzt.

Offiziellen Berichten zufolge erlitt ein Triebwerk am rechten Flügel beim Start einen schwerwiegenden Schaden. "Infolge des Triebwerksbrandes verlor das Flugzeug über Meerssen Trümmer", meldete der Flughafen Maastricht auf Twitter. Das Flugzeug ist demnach eine Stunde nach dem Start im belgischen Lüttich sicher gelandet.

Anwohner: "Ich hörte einen Knall und sah Flammen aus dem Motor kommen"

Ein Anwohner aus Meerssen schilderte der Online-Plattform "nu.nl", wie er das Unglück erlebte: "Ich hörte einen Knall und sah Flammen aus dem Motor kommen." Wenig später habe er Metallstücke auf dem Bürgersteig entdeckt, so der Niederländer. Die Feuerwehr sammelte dem Bericht zufolge Dutzende Trümmerteile auf. Videoaufnahmen zeigen, wie von Drehleitern aus Hausdächer auf Schäden untersucht wurden.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen: