Bayern-Star unverletzt

Medienbericht: Boateng baut Unfall auf glatter Autobahn

Jérôme Boateng
© dpa, Soeren Stache, soe nic

31. März 2020 - 21:01 Uhr

Boateng kommt auf glatter Straße ins Schleudern

Bayern-Star Jérôme Boateng hat seinen Sportwagen am Dienstagmorgen auf der A9 (Höhe Selbitz) zu Schrott gefahren. Das berichtet der Sender TV Oberfranken. Der Abwehrspieler des FC Bayern geriet demnach mit seinem weißen AMG Mercedes auf winterglatter Straße ins Schleudern und krachte in eine Leitplanke. Laut Polizei blieb Boateng unverletzt. Grund für den Crash seien die Sommerreifen gewesen, die an Boatengs Auto montiert waren.

Der Unfallort

Sachschaden in Höhe von rund 25.000 Euro

Boateng war laut TV Oberfranken auf dem Weg nach München, als ihn das Wetter überraschte. Nach 'Bild'-Informationen wurde der Weltmeister von 2014 von einem Hagelschauer kalt erwischt.

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 25.000 Euro.