Quarantäne nach der Einreise?

Medien: Zwei Formel-1-Geisterrennen in Silverstone beschlossen

ARCHIV - 06.07.2018, England, Towcester: Motorsport: Formel-1, Grand Prix von Großbritannien, 1. Freies Training: Lewis Hamilton aus Großbritannien vom Team Mercedes in Aktion auf der Silverstone- Rennstrecke. Die Formel 1 sorgt sich wegen der neuen
Formel-1-Notplan wackelt wegen Quarantäne-Zwang in England
MA, dpa, Martin Rickett

Zwei Geisterrennen in Silverstone fix

Der neue Rennkalender für die Formel-1-Saison 2020 nimmt Formen an: Wie der britische TV-Sender BBC berichtet, sind in Silverstone zwei Geisterrennen möglich. Außerdem kann die Formel 1 wohl doch am 30. August in Spa-Francorchamps Station machen. Deutschland mit dem Hockenheimring bleibt ebenfalls ein möglicher Standort.

Aktuell noch strenge Quarantäne-Regeln bei Einreise

Auch wenn der Not-Kalender, der durch die Coronavirus-Pandemie notwendig geworden war, noch immer nicht veröffentlicht wurde, deutet vieles darauf hin, dass die beiden Rennen im britischen Motorsport-Mekka am 19. und 26. Juli stattfinden könnten. Sky Sports UK vermeldet hingegen, der Doppelpack sei für 26. Juli und 2. August geplant. Für die beiden letztgenannten Daten sind allerdings auch zwei Rennen auf dem Hockenheimring im Gespräch.

"Ich freue mich, bestätigen zu können, dass Silverstone und die Formel 1 eine Grundsatzvereinbarung getroffen haben, in diesem Sommer zwei Rennen hinter verschlossenen Türen auszurichten", sagte Silverstone-Geschäftsführer Stuart Pringle der BBC: "Diese Rennen werden jedoch der Genehmigung der Regierung unterliegen, da unsere Priorität die Sicherheit aller Beteiligten und die strikte Einhaltung des COVID-19-Reglements ist."

Ob in Silverstone also wirklich gefahren werden kann, ist aufgrund der neuen Corona-Maßnahmen des britischen Premierministers Boris Johnson noch offen. Weil alle Flugreisenden nach ihrer Ankunft in England bald in eine zweiwöchige Quarantäne gehen sollen, wackelt der ehrgeizige Plan für die Geisterrennen auf dem Traditionskurs.

Sollte eine Selbst-Isolation nach der Einreise nötig sein, wären die Termine wohl nicht zu halten. Noch ist unklar, ab wann diese Regel gelten soll. Laut BBC versuchen die Verantwortlichen der Formel 1 weiterhin, eine Ausnahme für den Tross der Rennserie zu erwirken.

Formel 1 will Anfang Juli in Österreich starten

Die Saison 2020 soll im Juli mit einem Doppel-Whopper in Österreich starten. Anschließend könnte es in Silverstone oder Hockenheim weitergehen. Wenn alles glatt läuft, folgen die GPs in Ungarn, Spanien, Belgien und Italien.

Der grobe Plan der Formel 1 sieht vor, im Sommer in Europa zu fahren, ehe es im Herbst nach Asien und Amerika weitergeht. Enden soll die Saison im Mittleren Osten mit Rennen in Bahrain und Abu Dhabi.