26. Juni 2019 - 15:03 Uhr

Bundesliga-Absteiger VfB Stuttgart steht kurz vor der Verpflichtung eines weiteren Mittelstürmers. Der Fußball-Zweitligist habe sich mit dem U21-Nationalspieler Sasa Kalajdzic aus Österreich auf einen langfristigen Vertrag geeinigt, meldeten die "Stuttgarter Nachrichten" und die "Stuttgarter Zeitung" am Mittwoch. Noch nicht abgeschlossen seien aber die Verhandlungen mit seinem Verein Admira Wacker Mödling. Vom VfB gab es dazu keinen Kommentar. "Guter Junge. Schauen wir mal", hatte Sportdirektor Sven Mislintat tags zuvor über den zwei Meter großen Angreifer gesagt.

Kalajdzic war mit Österreichs U21 bei der EM in Italien in der Vorrunde ausgeschieden. Nach Verletzungen in der Hinrunde kam er für seinen Club auf acht Tore in 15 Partien. Der 21-Jährige wäre nach Mario Gomez und Neuzugang Hamadi Al Ghaddioui der Dritte zentrale Stürmer im Kader des VfB Stuttgart. Auch der Argentinier Nicólas González kann die Position spielen. Anastasios Donis will den VfB noch in diesem Sommer verlassen.

Quelle: DPA