Medien: Verfassungsschutz-Panne bei Nazi-Knast-Netzwerk

13. Februar 2016 - 17:48 Uhr

Im Fall des Netzwerks von inhaftierten Rechtsextremisten hat es nach Medienberichten eine Panne im hessischen Verfassungsschutz gegeben. Die Behörde in Wiesbaden habe die Werbeanzeige für die Organisation 'AD Jail Crew' übersehen, obwohl die Behörde die Motorradfahrerzeitschrift 'Bikers News' abonniert hat. Das berichteten die 'Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung' und das Nachrichtenmagazin 'Focus' mit Bezug auf Sicherheitskreise.

Der Kopf der Gruppe hatte im Oktober 2012 eine Annonce In der Zeitschrift veröffentlicht. Der Neonazi wollte die Organisation aus der Justizvollzugsanstalt Hünfeld in Hessen heraus aufbauen. Die Anzeige enthielt neben Tarncodes der Neonazi-Szene auch den Geburtstag Hitlers als Gründungsdatum.