Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

Medien: Finanzierung geklärt

Formel 1 führt wohl Sprintrennen ein

07. April 2021 - 23:08 Uhr

Neues Qualifying-Format offenbar beschlossene Sache

Drei Sprintrennen statt Qualifyings am Samstag – diesen revolutionären Plan hatte die FIA vor dem Start der Formel-1-Saison 2021 ausgegeben. Und nun scheinen die letzten Hürden auf dem Weg dorthin beseitigt. Voraussichtlich in Silverstone (17. Juli) steigt das Quali-Rennen über 100 Kilometer erstmals in der Königsklasse.

Bonus-Zahlungen als Ausgleich

Zwar unterstützten die zehn Rennställe die innovative Idee eines neuen Qualifying-Formats, doch groß waren die finanziellen Sorgen. Stichwort Mehrkosten. Stichwort Budgetobergrenze. Doch diese Bedenken sind nun offenbar vom Tisch respektive Asphalt.

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge erhalten die zehn Rennställe als Ausgleich 500.000 Dollar extra – bei entsprechender Ausdehnung der Budgetobergrenze, um die Chancengleichheit zu wahren. Außerdem soll den Teams im Falle von Unfällen Extra-Kohle in Aussicht gestellt worden sein.

Erstes von drei Sprintrennen in Silverstone

Seine Premiere wird das Sprintrennen demnach am Samstag (17. Juli) beim Großen Preis von Großbritannien in Silverstone feiern. Weitere Stationen: Monza (11.9.) und Interlagos (6.11.). "Unser Ziel ist es, bis Imola alles über die Bühne gebracht zu haben", hatte der neue Formel-1-Boss Stefano Domenicali jüngst bei RacingNews365 gesagt. Man wolle mit der neuen 100-km-Hetzjagd ein noch intensiveres Rennwochenende bieten.

Möglich, dass sich das neue Format nach gelungenem Triple-Test in der Rekordsaison (23 Rennen) bewährt. Noch unklar ist derweil unter anderem noch, wie viele Punkte für die Sprintrennen vergeben werden. Klar ist, dass das Ergebnis des Sprintrennens gleichbedeutend mit der Startaufstellung für das Hauptrennen am Sonntag ist. Die Qualifikation für das Sprintrennen würde wiederum bereits am Freitag stattfinden.

VIDEO: Kai Ebel freut sich wie verrückt aufs F1-Comeback

Mehr zur Formel 1:

Auch interessant