RTL News>Formel 1>

McLaren schon wieder vorne: Carlos Sainz mit bisheriger Test-Bestzeit

2. Testwoche in Barcelona, 2. Tag

McLaren schon wieder vorne: Carlos Sainz mit bisheriger Test-Bestzeit

McLaren lässt aufhorchen

McLaren macht bei den Formel-1-Testfahrten in Barcelona weiter von sich reden. Nachdem am Dienstag Rookie Lando Norris im MCL34 zur Bestzeit gerast war , knallte Carlos Sainz Jr. am zweiten Tag der zweiten Woche sogar die schnellste Runde aller bisherigen Testtage hin. In 1:17,144 Minuten verwies der Spanier Sergio Perez im Racing Point auf Platz 2 (+0,698 Sekunden).

Silberpfeile und Verstappen fressen Kilometer

Sebastian Vettel legte trotz Abflu g noch die drittbeste Zeit hin (+1,051), schaffte vor seinem Unfall immerhin 40 Runden. Sein Scuderia-Kollege Charles Leclerc konnte am Nachmittag dagegen nur noch eine Installationsrunde absolvieren.

Deutlich besser lief es bei Mercedes: Valtteri Bottas spulte 74, Weltmeister Lewis Hamilton sogar 102 Runden ab. Und auch Max Verstappens Red Bull schnurrte wie ein Kätzchen. Der Holländer umrundete den Circuit de Catalunya 128 Mal.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattformtwitter, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Hülkenberg in den Top 10 - Alonso wird McLaren-Botschafter

Nico Hülkenberg reihte sich im Renault hinter den Silberpfeilen auf Platz 10 ein, Teamkollege Daniel Ricciardo belegte den letzten Platz. Auf die Zeit von Sainz fehlten Ricciardo mehr als fünf Sekunden.

Wie viel die McLaren-Leistungen in Barcelona wirklich wert sind, wird sich erst zeigen. Klar ist aber: Eine so gute und reibungslose Testphase hat der Traditionsrennstall aus Woking lange nicht mehr erlebt. Passend zur guten Laune gab McLaren bekannt, dass Ex-Pilot Fernando Alonso das Team bei der Entwicklung des Autos bis 2020 unterstützt und zudem als Marken-Botschafter auftritt. Außerdem startet der Spanier 2019 wieder bei den Indy500 für McLaren.