McLaren bricht mit Formel-1-Tradition

MELBOURNE, AUSTRALIA - MARCH 17:  Fernando Alonso of Spain and McLaren Honda talks with Chairman and Chief Executive Officer of McLaren Group Ron Dennis in the Paddock during previews to the Australian Formula One Grand Prix at Albert Park on March 1
Ron Dennis nicht mehr an Bord - schon geht McLaren neue Wege. Wenn's denn hilft.
Getty Images, Bongarts

Neuer Name für neues Auto

Nach dem Aus von Patron Ron Dennis bricht McLaren mit einer jahrzehntelangen Tradition und gibt seinem Formel-1-Wagen einen neuen Namen. Unter dem im November geschassten ehemaligen Präsidenten des Rennstalls wurden die Autos stets auf die Bezeichnung MP4 getauft. Der Wagen für diese Saison heißt McLaren-Honda MCL32. Dies teilte das englische Traditionsteam mit.

McLaren und Dennis hatten MP4 seit 1981 als Kürzel für das Chassis benutzt. Es stand in Anlehnung an Dennis' ehemaliges Formel-2-Team und den langjährigen Hauptsponsor für Marlboro Project Four. Der letztjährige McLaren trug den Titel MP4-31. Der 2017er Wagen des Spaniers Fernando Alonso und von Stoffel Vandoorne aus Belgien wird am 24. Februar offiziell vorgestellt.