RTL News>Fussball>

Max Kruse nimmt Presse und Fans aufs Korn

"Unterschreibe in zwei Stunden bei Real Madrid"

Max Kruse nimmt Presse und Fans aufs Korn

Max Kruse
Max Kruse
Imago Sportfotodienst , imago

Kruse 'heizt' Gerüchteküche an

Das Fenster der Sommer-Transferphase ist sperrangelweit geöffnet. Es ist die Zeit, in der Gerüchte um mögliche Wechsel von Fußball-Stars und weniger prominenten Spielern ins Kraut schießen. Über diesen von Medien und Fans veranstalteten Hype hat sich Max Kruse mit einem Clip aus Madrid lustig gemacht.

Union Berlin? Real Madrid? Hauptsache Fußball

Nach dem Abschied von Fenerbahce Istanbul ist Max Kruse auf der Suche nach einem neuen Club. Zuletzt wurde der 32-Jährige mit Union Berlin in Verbindung gebracht. Einen Besuch der spanischen Hauptstadt nutzte Kruse, um die Transfermarkt-Gerüchteküche ein wenig zu befeuern.
Transfer-Ticker:Alle Wechsel - alle Gerüchte
Kai Havertz zum FC Chelsea? "Es wird jetzt nochmal Gespräche geben"

Dieser Inhalt kann nicht angezeigt werden

Es tut uns leid,
bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Kruse möglicherweise ablösefrei

„Ich bin schon circa zehn Stunden in Madrid und ich warte immer noch auf eine Meldung im Internet und diversen Zeitungen: Max Kruse vor Wechsel zu Real Madrid. Leute, wacht auf! Ich unterschreibe in zwei Stunden meinen Vertrag“, sprach der ehemalige Nationalspieler in sein Smartphone. Allerdings ist offensichtlich, dass sich Kruse nur einen Spaß erlaubt.

Trotzdem will der Ex-Bremer, der in der Bundesliga schon für Wolfsburg, Mönchengladbach, Freiburg und in Hamburg kickte, nach einem unglücklichen Jahr in der türkischen Liga in der kommenden Saison wieder bei einem prominenten Verein auf Torjagd gehen. Kruse wäre möglicherweise ablösefrei, weil er seinen Vertrag mit Fenerbahce gekündigt hat. Der Offensivspieler wirft den Istanbulern vor, dass sich der Verein nicht an vertraglich geregelte Abmachungen gehalten hätte. Der türkische Erstligist ist anderer Auffassung und übergab den ‘Fall’ an die Justiz.