Der Sänger spricht über den Preis des Berühmtseins

Max Giesinger: „Ich wollte nie zum Arsch werden“

01. Juli 2020 - 19:45 Uhr

Bodenständigkeit ist das A und O

Vor Kurzem war Max Giesinger (31) gemeinsam mit Michael Patrick Kelly (42) und den anderen "Sing meinen Song"-Stars in Südafrika auf musikalischer Abenteuerreise. Und auch sonst ist der Deutsch-Pop-Star gar nicht mehr aus dem Musik-Business wegzudenken. Umso wichtiger ist es Max da, bodenständig zu bleiben: "Ich wollte nie abheben und zum Arsch werden." Warum ihm aber gerade das häufig schwerfällt, erzählt Max im Video.

Corona hat Max Giesingers Leben verändert

Ein voller Terminkalender und ständig unter Strom: Wenn man Max Giesinger heißt, kommt definitiv keine Langeweile auf. Als plötzlich die Corona-Krise in Deutschland um sich greift, verändert sich allerdings auch das Leben des Musikers drastisch – jedoch nicht zwingend zum Negativen. "Ich konnte ein bisschen entschleunigen", gibt der 32-Jährige zu. Welchen positiven Nebeneffekt die Hygienemaßnahmen während der Corona-Pandemie noch für Max haben, verrät er ebenfalls im Video.

„Sing meinen Song“ auf TVNOW sehen

Wer Max Giesinger bei "Sing meinen Song" in Action sehen will, ist auf TVNOW genau richtig! Online ist nämlich die aktuelle Staffel von "Sing meinen Song – Das Tauschkonzert" auf TVNOW abrufbar.