Maurice (10) begegnete den Grusel-Clowns: Sie drohten, ihn umzubringen

21. Oktober 2016 - 14:49 Uhr

Die Grusel-Clowns sind auch in Deutschland unterwegs

Was der kleine Maurice und ein Freund durchmachen mussten, geht eindeutig zu weit. Beim Spielen vor der Haustür springt  plötzlich ein Clown mit Baseballschläger aus einem Gebüsch und stürmt wie irre auf die beiden zu.

"Wir sind weggerannt. Und dann hab ich gesagt 'Ich rufe jetzt die Polizei'. Hat er dann gesagt 'Wehe, ihr macht das, dann bringe ich euch um'", erzählt der 10-Jährige verschüchtert. Maurice und sein Freund können wegrennen. Doch es gibt einen zweiten Clown und der hat es auf seinen Freund Bojan abgesehen! Der 14-Jährige flüchtet in Panik über einen Zaun, reißt sich dabei aber so schwer die Hand auf, dass er ins Krankenhaus kommt.

Seine Mutter erzählt: "Er hatte Glück im Unglück! Es hätte passieren können, dass mein Kind stirbt! Ich sehe den immer noch: der rennt über die Straße und da kommt ein Auto und mein Kind ist weg!" Der Unbekannte im Clownskostüm hat sich nach der Tat gestellt: der 16-Jährige ist ein Bekannter Bojans. Sein Wunsch nach ein bisschen Horror, nach ein bisschen Aufmerksamkeit hat ihm jetzt ein Strafverfahren eingebrockt. Der zweite Gelsenkirchener Clown ist flüchtig. Nach ihm wird gefahndet.

Woher dieser makabere Scherz kommt und was andere Einwohner dazu sagen, das sehen Sie im Video.