Matt Damon: Einmal ein Bohrarbeiter sein

© Sheri Determan/WENN.com, WENN

19. Juli 2019 - 15:03 Uhr

Schauspieler Matt Damon hat die Hauptrolle in ‘Stillwater’ angenommen. Er wird einen Bohrarbeiter auf einer Ölplattform spielen.

Matt Damon (48) hat seine Wandlungsfähigkeit bereits in zahlreichen Filmen unter Beweis gestellt. Jetzt wird er erstmals einen politisch rechts gesinnten Bohrarbeiter aus Oklahoma spielen – in 'Stillwater', dem neuen Film von Tom McCarthy (53).

Matt Damon auf der Suche nach der Wahrheit

Tom McCarthy hatte 2015 einen Oscar für sein Drehbuch zu 'Spotlight' gewonnen, dem Film, der sich mit der Aufdeckung des Kindesmissbrauchs in der katholischen Kirche auseinandersetzt. 'Stillwater' hat sich einem ganz anderen Thema verschrieben: Hier wird Matt einen Vater spielen, der von Oklahoma nach Frankreich reist, um dort seine Tochter zu besuchen. Die sitzt im Gefängnis, weil sie des Mordes beschuldigt wird. Matts Figur macht es sich zur Aufgabe, ihre Unschuld zu beweisen, stößt dabei gleich an mehrere Grenzen. Zum einen ist es die Sprache, zum anderen der kulturelle Unterschied und die komplexe Gesetzeslage. Für Tom und Matt wird damit ein Traum wahr, denn der Regisseur und Autor wollte den Schauspieler bereits für 'Spotlight' verpflichten. Allerdings hatte Matt wegen Terminkonflikten absagen müssen.

Universelle Themen

Gegenüber 'Variety' erklärte David Linde (59), der Produzent des neuen Films: "Es ist ein wundervolles Drehbuch, das sich um universelle Themen dreht wie zwischenmenschlichen Verbindungen und der Suche nach der Wahrheit. Wir sind hocherfreut, diesen Film Zuschauern auf der ganzen Welt zu zeigen." Bevor 'Stillwater' in die Kinos kommt, wird Matt noch in dem Biopic 'Ford v Ferrari' neben Christian Bale (45) zu sehen sein.

© Cover Media