Massenpanik in Budapester Disco: 3 Tote

13. Februar 2016 - 17:26 Uhr

Bei einer Massenpanik in einer Budapester Diskothek sind in der Nacht zum Sonntag drei junge Frauen getötet worden. Sie seien zu Tode getrampelt worden, als tausende Menschen durch die engen Ausgänge des Lokals drängten, bestätigte die Budapester Polizei am frühen Sonntagmorgen. Zunächst blieb unklar, was die Panik ausgelöst hatte. Frühere Berichte, denenzufolge eine Massenschlägerei der Tragödie vorausgegangen sei, wurden von der Polizei dementiert. Auch hat es nach Angaben des ungarischen Rettungsdienstes keine Verletzten gegeben.

Das 'West-Balkan' gilt als einer der beliebtesten Party-Clubs in Budapest. Auch am Samstagabend hatte sich dort eine große Zahl von hauptsächlich jungen Menschen eingefunden, um sich bei einer Techno-Night in dem auf mehrere Etagen verteilten Lokal zu amüsieren. Augenzeugen berichteten dem Internet-Portal 'index.hu' über einen enormen Andrang am Eingang und im Bereich der Garderobe kurz vor dem Unglück.