Drama auf der A1 bei Hamburg mit 12 Verletzten

Auch Baby an Bord! Feuerwehr befreit junge Frau aus Wrack - Gaffer blockieren Fahrbahn

22. Oktober 2021 - 20:55 Uhr

Verkehrsunfall auf der A1: 12 Verletzte, darunter auch ein Baby

Verkehrsdrama auf der A1 bei Barsbüttel östlich von Hamburg! Am Freitagnachmittag sind mehrere Autos ineinander gekracht. Zwölf Menschen wurden laut Feuerwehr verletzt, sieben von ihnen schwer. Eine junge Frau musste von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden. Unter den Opfern soll auch ein Kleinkind sein.

Massenkarambolage nach Aquaplaning auf der A1

Die Frau war in ihrem Auto eingeklemmt, teilte die Feuerwehr mit. Sie musste mit schwerem Gerät aus einem Kleinwagen befreit werden. Mehrere Verletzte seien zur weiteren Behandlung in Krankenhäuser gebracht worden. Die Einsatzkräfte seien mit einem Großaufgebot vor Ort gewesen.

Nach ersten Erkenntnissen löste gegen 16 Uhr Aquaplaning die Massenkarambolage aus. Sechs Autos seien daraufhin in den Unfall verwickelt worden. Die Autobahn musste für mehrere Stunden gesperrt werden.

Wie das "Hamburger Abendblatt" berichtet, sorgten außerdem Gaffer auf der entgegengesetzten Fahrbahn für stockenden Verkehr. (mor)