RTL News>News>

Maryland, USA: Polizisten drohen Fünfjährigem mit Schlägen - Bodycam filmt alles mit

Mutter erstattet Anzeige

"Kleines Biest": Polizisten drohen Fünfjährigem mit Schlägen - Bodycam filmt alles

Polizei droht Fünfjährigem mit Gewalt Angeschrien und beschimpft
01:40 min
Angeschrien und beschimpft
Polizei droht Fünfjährigem mit Gewalt

30 weitere Videos

Junge aus Maryland hat keine Lust auf die Schule

Die Polizei in Silver Spring im US-Bundesstaat Maryland hat ein verstörendes Video veröffentlicht. Aufnahmen aus der Bodycam eines Polizisten zeigen, wie Beamte einen fünfjährigen Jungen maßregeln. Der kleine Ausreißer hatte keine Lust auf die Schule, deswegen war er ausgebüxt. Die beiden Polizisten stellten ihn, redeten laut auf ihn ein und bedrohten das weinende Kind.

"Ich hoffe, deine Mama lässt mich dich verprügeln"

Auf den Aufnahmen ist zu sehen, wie der Junge an einem Auto lehnt. Dazu die Stimme des Polizisten, der ihn fragt, wie alt er sei. "Fünf", antwortet das Kind. Nun wird der Polizist noch lauter: "Fünf. Du hast das Gefühl, Du kannst deine eigenen Entscheidungen treffen, nicht wahr? (…) Bist erwachsen? Bist du 18? Warum bist du außerhalb der Schule? Sieh mich an! (…) Es ist mir egal, ob du nicht zur Schule gehen willst, du hast diese Wahl nicht, verstehst du?"

Die Polizisten bringen den Jungen zurück in die Schule, doch ihr Verhalten wird nicht besser. Sie beschimpfen den Jungen als "kleines Biest", packen das laut weinende Kind und setzen es unsanft auf einen Stuhl, während sie es anschreien, direkt ins Gesicht. „Sei jetzt still! Ich hoffe, deine Mama lässt mich dich verprügeln! Ich schwöre dir, ich zieh’s durch!“

Sogar eine Handschelle wird ihm angelegt

Laut eines Berichts der „Washington Post“ (Wapo) nimmt einer der Beamten seine Handschellen, legt eine Schlaufe um das Handgelenk des Fünfjährigen. "Weißt du, wofür die sind?", fragt er den Jungen. "Für Leute, die nicht zuhören wollen und nicht wissen, wie sie sich verhalten sollen."

Der Vorfall ereignete sich bereits im Januar 2020. Die Mutter des Jungen hat Anzeige erstattet, berichtet die WaPo weiter. Die Polizei wollte zu dem Vorfall keine Stellungnahme abgeben. Die Polizisten seien nach einer Überprüfung des Videos und der Umstände weiter im Dienst.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

"Das ist Gewalt"

Die Schulbehörde habe eine Erklärung abgegeben: "Es gibt keine Entschuldigung für Erwachsene, jemals auf diese Weise mit einem Kind zu sprechen oder es zu bedrohen." Familien dürften erwarten, dass sich die Mitarbeiter um die Kinder kümmern, "sie schützen und bei Bedarf geeignete Interventionsverfahren anwenden“.

Deutliche Worte findet die Politik. „Wir alle haben gesehen, wie ein kleiner Junge verspottet, erniedrigt, auf den Sitz eines Polizeiautos gesetzt und von einem erwachsenen Polizisten lauthals, nur wenige Zentimeter von seinem Gesicht entfernt, angeschrien wurde. Das ist Gewalt “, zitiert die WaPo ein Mitglied der Bezirksregierung.