Anklage in den USA

HIV-positiver Polizist nimmt Frau bei Verkehrskontrolle fest und vergewaltigt sie

Martique Vanderpool vergewaltigte eine Frau - er hat eine  HIV-Infektion

23. Januar 2020 - 17:57 Uhr

Knast oder Vergewaltigung

Was ging nur in diesem Mann vor? In Maryland steht ein Ex-Polizist vor Gericht, weil er seine Macht schamlos ausnutzte. Martique Vanderpool (30) soll eine Frau nach einer Verkehrskontrolle vergewaltigt haben. Besonders schockierend: Er wusste, dass er HIV-positiv ist.

Nach der Vergewaltigung schrieb er einen Strafzettel

Bei dem Vorfall soll Vanderpool zunächst mit der Frau auf die Wache gefahren sein. Dort habe er sie laut "BBC" vor die Wahl gestellt: Sex oder Zelle. Das Opfer habe sich gefügt. Anschließend habe er ihr einen Strafzettel ausgestellt und sie zurück zu ihrem Auto gefahren.

Die Polizei von Fairmount Hights untersuchte den Fall, als die Frage aufkam, wieso die Frau bei einer Verkehrskontrolle vorübergehend festgenommen worden war. Dabei stellte sich heraus, dass Vanderpool HIV-positiv ist. Er habe gewusst, dass er mit der Immunschwäche infiziert sei, heißt es in einer Anklage gegen Vanderpool. Die Polizei versucht jetzt herauszufinden, ob es weitere Opfer gibt. Vanderpool schied im November aus seinem Dienst als Polizist aus und steht jetzt wegen Vergewaltigung und dem Versuch, sein Opfer mit HIV zu infizieren, vor Gericht.