RTL News>Stars>

Mary Mara (†61): "Emergency Room"-Star leblos im Fluss gefunden - Todesursache steht fest

Das Autopsie-Ergebnis liegt vor

Mary Mara (†61) leblos im Fluss gefunden: Jetzt steht die Todesursache fest

Badeunfall: "Emergency Room"-Star Mary Mara ist tot
"Emergency Room"-Schauspielerin Mary Mara wurde leblos im Sankt-Lorenz-Strom entdeckt.
imago/Everett Collection, SpotOn

Nach dem tragischen Tod von Schauspielerin Mary Mara (†61, „Emergency Room“, „Law & Order“), die am 26. Juni leblos im Sankt-Lorenz-Strom entdeckt wurde , konnte nun die Todesursache geklärt werden. Wie die New Yorker Staatspolizei laut TMZ bestätigt, ergab der Autopsie-Bericht: Ersticken durch Ertrinken.

Ihr Gesicht war von Wunden überzogen

Laut des Sprechers der Schauspielerin, Craig Dorfman, soll Mara nach dem Schwimmen ausgerutscht sein und sich dabei eine Kopfverletzung zugezogen haben. Daraufhin sei sie ins Wasser gefallen und ertrunken. Ermittler gaben an, dass ihr Gesicht von Wunden überzogen war. Unklar bleibt, woran sich die Schauspielerin genau verletzte. Vermutlich sei sie durch die Kopfverletzung bewusstlos geworden. Ein Fremdverschulden werde ausgeschlossen.

Mary Mara hatte zahlreiche Rollen in Film und Fernsehen, zu sehen war sie unter anderem in einigen Folgen von „Dexter“, „Practice - Die Anwälte“ oder „Star Trek: Enterprise“. Bekannt war die Schauspielerin vor allem für ihre Engagements in den Serien „Nash Bridges“, „Emergency Room - Die Notaufnahme“ und „Law & Order“. Zudem stand sie für Filme wie etwa „Auf die harte Tour“, „Der letzte Komödiant - Mr. Saturday Night“ oder „Love Potion No. 9 - Der Duft der Liebe“ vor der Kamera. (mja)