RTL News>Fussball>

Martin Hinteregger: Video zeigt betrunken Augsburg-Spieler im Tiroler Trainingslager

Torkel-Ausflug im Trainingslager

Medien: Alkohol-Video zeigt betrunkenen Augsburg-Profi Hinteregger

ARCHIV - 06.08.2017, Bayern, Augsburg: Fußball: Testspiele, FC Augsburg - PSV Eindhoven  in der WWK- Arena. Augsburgs Martin Hinteregger fasst sich an das Gesicht. (zu dpa "Hintereggers Problem: «Image vom streikenden Profi Schwachsinn»") Foto: Stefa
Martin Hinteregger
puc nic jai, dpa, Stefan Puchner

Ausflug auf das Dorffest?

Martin Hinteregger und der FC Augsburg – irgendwie scheint es so, als werde das keine Liebesgeschichte mehr. Ein Video, das den FCA-Profi offenbar im betrunkenen Zustand am letzten Abend des Trainingslagers in Tirol zeigt, bietet jetzt reichlich Gesprächsstoff.

Mitspieler hält dagegen

Eigentlich hatte sich die ganze Aufregung schon gelegt. Nach dem Wechsel-Hickhack um Hinteregger und den Schwaben schien sich die Lage wieder zu beruhigen. Der Österreicher wollte den Augsburgern um Coach Martin Schmidt eine neue Chance geben. „Wir haben eine coole, junge, hungrige Mannschaft, mit der einiges möglich ist“, sagte er im Trainingslager.

Hungrig ja, offenbar auch zu durstig:

Denn wie mehrere deutsche und österreichische Medien übereinstimmend berichten, zeigt ein im Netz kursierendes Video den Verteidiger alkoholisiert in Bad Häring, ausgerechnet am letzte Abend des Trainingslagers. Sein nüchterner Teamkollege Kevin Danso hält den 1,86 Meter großen Schlaks fest, versucht ihn zum Weitergehen zu überreden. Dieser wehrt sich vehement dagegen. Die ca. 20-sekündige Aufnahme soll sich am Samstag auf dem Marktplatz der österreichischen Stadt abgespielt haben.

Training verpasst

Interessant: Am Tag nach diesem angeblichen Vorfall fehlte Hinteregger bei der Trainingseinheit, auch auf dem offiziellen Abschlussfoto vor dem Hotel ist er nicht zu sehen. Sport-Geschäftsführer Stefan Reuter zu Bild: „Wir haben Kenntnis über dieses Video. Wir bitten um Verständnis, dass wir uns erst abschließend äußern können, wenn wir mit der Mannschaft und Martin gesprochen haben.“

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Lieber SGE als FCA

In der vergangenen Rückrunde war Hinteregger beim FCA in Ungnade gefallen, als er den damaligen Coach Manuel Baum offen kritisierte. Anschließend wurde er per Leihe an Eintracht Frankfurt abgegeben, wo er sich durch gute Leistungen in die Herzen der Fans spielte. Am liebsten wäre der Innenverteidiger beim Europa-League-Halbfinalisten und Trainer-Landsmann Adi Hütter geblieben. Die beiden Clubs konnten sich aber bislang nicht einigen. Augsburg will 15 Millionen Euro für den 26-Jährigen haben. Hinteregger machte zunächst keinen Hehl aus dem Wechselwunsch, tauchte in einem Eintracht-Rucksack in Augsburg auf (was der FCA dementierte).

War der kolportierte Party-Ausflug nun der berühmte Tropfen zu viel? Eine Zukunft Hintereggers in Augsburg scheint zumindest unwarscheinlicher als zu Beginn des Trainingslagers.