Gefühlsausbruch

Martin Bashir nach Eklat um Diana-Interview: Ihm tut's "zutiefst leid"

Diana-Interview: Journalist äußert Mitgefühl für William und Harry
Prinzessin Diana und Martin Bashir im Interview im Jahr 1995
imago/ZUMA Press, SpotOn

Martin Bashir: „Ich wollte Diana niemals auf irgendeine Weise schaden"

Es war der Skandal, der auch Prinzessin Dianas Bruder Charles Spencer wieder an die Öffentlichkeit gelockt hat. Und während Spencer dem Journalisten Bashir jetzt knallharte Vorwürfe macht, bedauert der die Emotionen, die durch sein Verhalten ausgelöst wurden.

Bashir tue ihm "zutiefst leid" für William und Harry. Gleichzeitig erklärt er aber auch: „Ich wollte Diana niemals auf irgendeine Weise schaden und ich glaube auch nicht, dass wir dies getan haben." Alles, was rund um das Interview passiert sei, habe demnach zu Dianas Konditionen stattgefunden - vom Inhalt bis zum Veröffentlichungszeitpunkt. „Meine Familie und ich haben sie geliebt", versichert der Journalist. Vorwürfe von Harry und William, dass Bashir durch das Interview für den Tod ihrer Mutter mitverantwortlich sei, wies er unterdessen zurück. Bashir steht zu seiner Aktion .

Im Video: Was passierte 1995 wirklich, als sich Lady Diana mit Martin Bashir zusammensetzte?

Wurde Lady Diana zum Skandal-Interview gedrängt? Mit gefälschtem Dokument getäuscht
02:06 min
Mit gefälschtem Dokument getäuscht
Wurde Lady Diana zum Skandal-Interview gedrängt?

30 weitere Videos

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Eine „Kultur der Ausbeutung und der unethischen Praktiken"

Die Untersuchung hatte zuvor ergeben, dass der Sender sich die Aussagen von Diana durch gefälschte Unterlagen erschlichen und später - nach Aufkeimen erster Gerüchte - den Skandal offensiv vertuscht habe. In einer Pressekonferenz erklärte Prinz William, dass das BBC-Interview einen „wesentlichen Beitrag" zur Verschlechterung der Beziehung von Diana und Prinz Charles (72), seinen Eltern, geleistet habe. Ein „betrügerisches Vorgehen" des Senders habe zur Isolierung und Paranoia seiner Mutter beigetragen.

Prinz Harry stellte unterdessen einen direkten Zusammenhang zwischen dem Unfalltod Dianas und dem Gespräch her. „Der Welleneffekt einer Kultur der Ausbeutung und der unethischen Praktiken" habe Diana schließlich das Leben gekostet.

spot on news

Diana: Das Interview, das die Monarchie erschütterte

Das Interview, das Prinzessin Diana 1995 gab, war ein echter Skandal – nicht nur für Royal-Fans. Alle wichtigen Fakten zu dem Interview gibt es jetzt auf TVNOW. Dort fasst die Dokumentation "Diana: Das Interview, das die Monarchie erschütterte" die wichtigen Ereignisse zusammen.