Nächster medialer Wirbel um Harry und Meghan

Markle gegen Markle: Meghans Vater könnte vor Gericht gegen seine eigene Tochter aussagen

© Getty Images

15. Januar 2020 - 13:24 Uhr

Sehen sich Meghan und ihr Vater vor Gericht wieder? Das hieße Markle-Wars!

Zwischen Herzogin Meghan und ihrem Vater Thomas Markle herrscht Eiszeit, spätestens seit er nicht bei ihrer Hochzeit aufgekreuzt ist. Doch nun könnten die beiden sich vor Gericht wiedersehen. Pikant: Dann müsste er unter Umständen gegen seine eigene Tochter aussagen.

Prinz Harry hat die britische "Sunday Mail" verklagt

Prinz Harry und Herzogin Meghan haben sich zwar in einem spektakulären Move aus dem Königshaus zurückgezogen - in der Öffentlichkeit stehen werden sie aber weiterhin, und nicht nur, weil sie ehemalige "Senior Royals" sind. Sondern auch, weil nun ein Gerichtsprozess die Medien beschäftigen wird.

Denn Harry hat die britische Zeitung "Sunday Mail" verklagt, weil sie Passagen aus einem privaten handschriftlichen Briefverkehr zwischen Meghan und ihrem Vater ohne ihre Zustimmung veröffentlicht hat - angeblich durch Auslassungen auch sinnentstellend. Die Medienmacher hingegen berufen sich auf das öffentliche Interesse an der Kommunikation Meghans mit ihrem Vater wegen seines Fernbleibens von ihrer Hochzeit mit Prinz Harry.

Bei einer Gerichtsverhandlung könnte Thomas Markle, Meghans Papa, jetzt als wichtiger Zeuge ins Spiel kommen. Und zwar als Zeuge der Beklagten, des Medienkonzerns also, der die "Sunday Mail" herausgibt. Das Schwesterblatt, die "Daily Mail" behauptet auch, Thomas Markle sei bereit auszusagen. Angeblich habe er den Rechtsanwälten der "Mail" auch einen SMS-Chat mit seiner Tochter zur Verfügung gestellt. Thomas Markle ist jedenfalls nicht dafür bekannt, ein Blatt vor den Mund zu nehmen, wenn es um seine Tochter geht. Auch zum Megxit hat er sich schon geäußert.

Nach ruhigen Zeiten für Harry und Meghan klingt das alles nicht. Und auch der Queen, insgesamt wenig begeistert vom ganzen Megxit-Wirbel, dürfte der nächste Medienwirbel um ihre blaublütige Sippe auch nicht wirklich gefallen. Und Harry hat noch weitere Klagen angestrengt. Da geht es um ein angeblich gehacktes Mobiltelefon.