Maria Kempken ist die neue Leonie Weidenfeld

26. August 2014 - 14:12 Uhr

Der Ex-AWZ-Star ist jetzt bei „Unter uns“

Große Überraschung bei "Unter uns": Maria Kempken – treuen Soap-Fans noch als Lena von Altenburg aus"Alles was zählt" bekannt – übernimmt die Rolle der Leonie Weidenfeld. Drehbeginn für Maria war am Dienstag, dem 18. Februar 2014 – die erste Folge mit ihr läuft am 29. April 2014 im Fernsehen.

"Unter uns"-Stars Maria Kempken und Miloš Vuković
Hat Miloš Vuković beim Drehen bisher Sarah Stork im Arm gehalten, wird es nun Maria Kempken sein.
© JOVAN EVERMANN, (c) RTL/ Jovan Evermann

Leonie sitzt derzeit wegen ihrer Scheinehe mit dem Sudanesen John Badawi im Gefängnis, ist dadurch also längere Zeit nicht in der Serie zu sehen. Ende April wird sie nun aus dem Gefängnis entlassen und kehrt – optisch verändert - in die Schillerallee zurück. Sie ahnt nicht, was sich in ihrer Abwesenheit zu Hause abgespielt hat, dass nämlich ihr Freund Paco eine Affäre mit ihrer älteren Schwester Sonja hat. Wie wird Leonie reagieren, wenn sie davon erfährt?

Maria Kempken: "Schillerallee - ich komme!"

Bisher wurde die Rolle Leonie Weidenfeld von Sarah Stork gespielt, die während der letzten Staffel Mutter geworden ist. Sarah erklärt: "Momentan genieße ich das Leben mit meiner neugeborenen Tochter, die nun in meinem Leben die wichtigste Rolle spielt."

Maria Kempken sammelte ihre ersten Erfahrungen mit täglichen Serien im letzten Jahr bei "Alles was zählt" im Studio schräg gegenüber von "Unter uns". "Damals habe ich den Sprung vom Theater ins TV gewagt und war innerlich noch sehr aufgeregt. Alles war noch neu. Dieses Mal weiß ich, was auf mich zukommt und auch in Köln kenne ich mich als Berlinerin inzwischen gut aus. Es ist fast, als wäre ich nie weggewesen. In diesem Sinne: Schillerallee - ich komme!"

Maria freut sich somit sehr auf ihre neuen Kollegen und die neue Herausforderung: "Nachdem ich die Zusage für 'Unter uns' bekommen habe, habe ich noch ganz schnell zwei Flüge gebucht, bevor ich wieder nach Köln gekommen bin. Ich war in Toronto/Kanada, wo es gleich in doppeltem Sinne unglaublich cool ist, denn mein Freund arbeitet momentan dort. Und mit meiner besten Freundin war ich zu einer traditionellen Hochzeit nach Indien eingeladen, die mich in vielerlei Hinsicht positiv beeindruckt hat. Die Leute dort prägt der Glaube und die Lebensfreude. Es wird gefeiert, gelacht und geweint, Hauptsache man ist bei seinen Liebsten. Das ist eine Lebensphilosophie, von der man sich unbedingt etwas abgucken sollte", sagt Maria über ihre Erlebnisse in Indien.