Marburg: Vater muss für Vergewaltigung der Tochter in Haft

Vor dem Landgericht Marburg wurde ein Vater zu 10 Jahren Haft verurteilt.
Vor dem Landgericht Marburg wurde ein Vater zu 10 Jahren Haft verurteilt.
© dpa, Lukas Schulze

08. Mai 2015 - 17:26 Uhr

Von Gericht zu 10 Jahren Haft verurteilt

Ein Vater muss die 66-fache Vergewaltigung seiner Tochter mit zehn Jahren Haft büßen. In 40 Fällen war sein Opfer noch keine 14 Jahre alt. Der 55 Jahre alte Angeklagte beteuerte bei der Verhandlung vor dem Landgericht Marburg seine Unschuld und beleidigte Zeugen und Opfer. In einem ersten Prozess war er schon zu elf Jahren Haft verurteilt worden.

Der Bundesgerichtshof hob aber das Urteil in Bezug auf das Strafmaß auf. Das mussten die Richter in dem Revisionsprozess neu bemessen. Der Mann vergewaltigte und missbrauchte seine Tochter nach Angaben des Gerichts zwischen 1998 und 2002 im mittelhessischen Stadtallendorf. Er habe in kaum vorstellbarem Maße Unrecht begangen und zeige keine Reue, hieß es am Donnerstag zur Urteilsbegründung.