Muskelfaserriss in der Wade

Manuel Neuer fehlt FC Bayern im Titelkampf

© REUTERS, WOLFGANG RATTAY, ms

15. April 2019 - 15:54 Uhr

Bayern muss zwei Wochen auf Neuer verzichten

Bittere Nachricht für den FCB: Der Tabellenführer muss wieder auf Nationaltorhüter Manuel Neuer verzichten. Der 33-Jährige war beim 4:1-Sieg gegen Fortuna Düsseldorf in der 53. Minute ausgewechselt worden und wird dem Rekordmeister mindestens zwei Wochen fehlen.

Wieder die Wade

"Es ist dieselbe Wade, die ihm vor zwei, drei Wochen Probleme gemacht hat", hatte Bayern-Trainer Nico Kovac nach dem Schlusspfiff gesagt: "Wir müssen schauen, wie die Aufzeichnungen im MRT aussehen. Eine Verletzung würde uns schon treffen." Mittlerweile gibt's Gewissheit: Neuer hat sich einen Muskelfaserriss in der Wade zugezogen. Mit einem Comeback darf wohl erst in 14 Tagen zu rechnen sein. Damit fehlt Neuer den Bayern nicht nur im Titelkampf, sondern auch definitiv im DFB-Pokal-Halbfinale gegen Werden Bremen (24. April). 

Entwarnung gaben die Münchner bei Mats Hummels. Der 30-Jährige war nach Abpfiff vom Platz gehumpelt. Wie sich aber nach kurzer Untersuchung herausstellte, hat sich der Verteidiger nur eine Zerrung zugezogen und muss eine "kurze Trainingspause" einlegen.

Neuer "optimistisch", Kovac besorgt

Neuer teilte zwar am Montag via Soziale Netzwerke mit, er sei "optimistisch, im Saisonendspurt wieder im Tor zu stehen". Sein einstweiliger Ausfall ist aber ein Rückschlag, der den Münchnern Sorgen bereitet. "Das trifft uns natürlich", sagte Bayern-Trainer Niko Kovac. Allerdings, ergänzte Kovac, habe er in Neuers Stellvertreter Sven Ulreich "hundertprozentiges Vertrauen". Die Nummer zwei des Rekordmeisters demonstrierte nach seinem Kurzeinsatz in Düsseldorf entsprechend großes Selbstbewusstsein: "Wenn es so sein sollte, dass ich noch öfter spielen werde, bin ich bereit und fit." 

Neuer verpasst Ehrung

Eigentlich wäre Manuel Neuer am Sonntagabend noch mit dem Verdienstorden des Landes NRW ausgezeichnet worden. "Der Präsident des FC Bayern München, Uli Hoeneß, hat Ministerpräsident Armin Laschet soeben aus dem Stadion unterrichtet, dass sich Manuel Neuer beim Bundesligaspiel gegen Fortuna Düsseldorf verletzt hat", teilte die Düsseldorfer Staatskanzlei mit: "Die anberaumte Verleihung des Verdienstordens des Landes Nordrhein-Westfalen an Manuel Neuer kann daher nicht stattfinden." Neuer sollte für sein soziales Engagement ausgezeichnet werden.