Mann wegen mutmaßlichen Totschlags an Großmutter vor Gericht

Eine Statue der Justitia steht mit Waage und Schwert in der Hand. Foto: Arne Dedert/dpa/Symbolbild
Eine Statue der Justitia steht mit Waage und Schwert in der Hand. Foto: Arne Dedert/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

30. November 2021 - 2:51 Uhr

Gera (dpa/th) - Wegen mutmaßlichen Totschlags an seiner Großmutter muss sich ein Mann von diesem Dienstag (9.00 Uhr) an vor dem Landgericht Gera verantworten. Der damals 24-Jährige soll im April in einem Waldstück in Altenburg seine Großmutter derart misshandelt haben, dass sie wenig später an den Folgen ihrer Verletzungen starb. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft litt der Mann zu dem Zeitpunkt an einer durch Drogen verursachten Psychose. Für den Prozess sind sieben Verhandlungstage angesetzt (Az.: 1 Ks 110 Js 10881/21).

© dpa-infocom, dpa:211129-99-190404/2

Quelle: DPA