Mann kollidiert nach positivem Drogentest mit Streifenwagen

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

29. November 2021 - 13:30 Uhr

Kamp-Lintfort (dpa/lnw) - Nach einem positiven Drogentest ist ein Autofahrer in Kamp-Lintfort (Kreis Wesel) vor der Polizei geflüchtet und hat dabei einen Zusammenstoß mit einem Streifenwagen verursacht. Wie die Polizei am Montag mitteilte, wurde der 20-Jährige am Sonntagabend bei einer Kontrolle angehalten. Nachdem ein erster Test positiv ausfiel, flüchtete er in seinem Wagen vor den Beamten. Bei der anschließenden Verfolgung soll er dann mit dem Streifenwagen zusammengestoßen sein.

An beiden Autos entstand ein Sachschaden. Verletzt wurde niemand. Das Ergebnis einer Blutprobe stehe noch aus, so die Polizei. "Seinen Führerschein haben wir erstmal einkassiert", sagte ein Sprecher.

© dpa-infocom, dpa:211129-99-186290/2

Quelle: DPA