Panik wegen Insektennest

Mann jagt Wespen mit Deo und Feuerzeug - Dachstuhlbrand!

04. August 2020 - 10:07 Uhr

Kleines Nest, großer Schaden

Mit Deo-Spray und Feuerzeug bewaffnet wollte ein 36-Jähriger Mann aus Pulheim (NRW) bei Köln ein Wespen-Nest beseitigen und setzte dabei den kompletten Dachstuhl in Brand. Der entstandene Schaden beträgt rund 500.000 Euro. Das ganze Ausmaß – im Video.

Großeinsatz der Feuerwehr

Da der 36-Jährige den Brand nicht selbst löschen konnte, rief er die Feuerwehr. Diese löschte das Feuer und verhinderte so ein Übergreifen der Flammen auf die umliegenden Gebäude. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar.

"Die Flammen schossen 5 bis 6 Meter hoch."

Die Augenzeugen der umliegenden Häuser trauten ihren Augen kaum, als sie die Flammen bemerkten. "Innerhalb von zwei Minuten stand das ganze Dach in Flammen, das ging rasend schnell", so ein Nachbar. Anwohnern zur Folge habe der 36-Jährige noch nicht lange in dem abgebrannten Haus gewohnt und den Dachstuhl erst vor kurzem renoviert. Warum der Mann das Wespen-Nest mit Deo und Feuerzeug beseitigen wollte, verstehen die Nachbarn allerdings nicht: "Dann rufe ich einen Kammerjäger."