RTL News>News>

Mann erhält falsches Paket: Inhalt hätte in die Pathologie gemusst

Mann erhält falsches Paket: Inhalt hätte in die Pathologie gemusst

Eine Lieferung auf Irrwegen

Beim Online-Shoppen hatte James Potten eigentlich einen wasserdichten eBook-Reader bestellt. Doch als der 37-Jährige das Paket bekommt, sieht er bereits von außen, dass es nicht an ihn, sondern an ein Krankenhaus in London adressiert ist. Und mehr noch: Es steht auch darauf, was sich darin befindet. So viel sei verraten: Der Inhalt hätte in die Pathologie gemusst. Stattdessen steht die Lieferung jetzt auf dem heimischen Küchentich - und wird nicht abgeholt.

Paket: Mann erhält Tumor statt eBook-Reader
Ob, wann und von wem das Paket abgeholt wird, steht leider noch nicht fest.
South West News Service, Bulls | SWNS.com

Natürlich hatte Potten sofort bei dem Zustelldienst angerufen und von dem Irrtum berichtet. Doch an der Kundenhotline teilte man ihm mit, dass sich in dem Paket der von ihm bestellte eBook-Reader befinden müsse. "Ich warte immer noch darauf, dass jemand kommt und es abholt", sagt er verzweifelt im Gespräch mit 'Daily Mail'. "Ich bin überrascht, dass sie diesen Fall nicht ernster nehmen".

Bei genauerem Hinsehen sind die ersten zwei und die letzten drei Ziffern der Tracking-Nummer beider Pakete tatsächlich identisch. Der Rest aber nicht. In seiner Verzweiflung twitterte Potten jetzt ein Foto von der Sendung, in der Hoffnung, dass sie irgendwann doch noch ihren richtigen Bestimmungsort erreicht - und es dann nicht schon zu spät ist.

Was sich in der verirrten Paktesendung befindet, erfahren Sie im Video.