Mann droht mit Schusswaffengebrauch: SEK durchsucht Hotel

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

11. Juli 2020 - 13:51 Uhr

Ein betrunkener Mann soll in Berlin-Marzahn seiner ehemaligen Lebensgefährtin im Streit telefonisch mit dem Gebrauch einer Schusswaffe gedroht haben. Das Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei durchsuchte daraufhin in der Nacht zum Samstag die Hotelräume im Adersleber Weg, in denen der Mann sich aufhielt, fand jedoch keine Waffe, wie ein Sprecher des Lagedienstes mitteilte. Demnach soll es sich um einen Streit "im Bereich der häuslichen Gewalt" gehandelt haben. Die Frau hatte nach der telefonischen Drohung die Sicherheitskräfte alarmiert. Niemand wurde verletzt. Der genaue Hergang und der Grund für den Streit waren zunächst unklar.

Quelle: DPA