Mordkommission ermittelt

Mann bei Messerattacke in Berliner Privatklinik getötet

19. November 2019 - 22:52 Uhr

Tödliche Attacke in Schlosspark-Klink

Bei einem Messerangriff in der Schlosspark-Klinik in Berlin ist am frühen Dienstagabend gegen 18:50 Uhr ein Mann getötet worden, ein weiterer wurde verletzt. Das Opfer sei während seines Vortrags angegriffen worden, so die Polizei. Die Hintergründe der Tat sind noch völlig unklar.

Polizei soll Tatverdächtigen festgenommen haben

Demnach wurde der Dozent während des Vortrags angegriffen und schwer verletzt. Reanimationsversuche vor Ort seien laut Polizei gescheitert, der Mann verstarb. Nach RTL-Informationen wollte ihm ein weiterer Mann aus dem Zuschauerbereich zur Hilfe eilen und wurde dabei ebenfalls schwer verletzt. Dieser werde jetzt stationär behandelt.

Die Polizei konnte noch vor Ort einen Tatverdächtigen festnehmen. Eine Mordkommission habe die Ermittlungen aufgenommen. Das sagte ein Polizeisprecher am Abend. ​

Tatort Schlosspark-Klinik in Charlottenburg

Die Schlosspark-Klinik ist eine Privatklinik im Berliner Stadtteil Charlottenburg. Die Klinik hat nach Angaben auf ihrer Website rund 340 Betten und nimmt an der psychiatrischen Notfallversorgung für Charlottenburg-Nord teil. Es gibt Fachabteilungen unter anderem für Ästhetisch-Plastische Chirurgie, Innere Medizin (Gastroenterologie und Kardiologie), Neurologie, Orthopädie und Psychiatrie.