Als 16-Jährige begann ihre Karriere in einer Casting-Show

Mandy Capristo: Was macht die Ex-„Monrose“-Sängerin heute?

Mandy Capristo begann ihre Karriere mit der Casting-Band Monrose.
© dpa, Rolf Vennenbernd, ve kde skm sup wie

18. Juli 2020 - 9:15 Uhr

„Monrose“-Star Mandy Capristo hatte ihren musikalischen Durchbruch im Teenager-Alter

Erst 16 Jahre alt war Mandy Capristo (30), als sie durch ihre Teilnahme an der Castingshow "Popstars" in die Girl-Band "Monrose" gewählt wurde. Chart-Hits wie "Even Heaven Cries" und "Hot Summer" hielten die Girl-Band auf Erfolgskurs. Dennoch gingen Mandy Capristo und ihre Band-Kolleginnen Senna Gammour (40) und Bahar Kizil (31) seit 2010 getrennte Wege. In den letzten zehn Jahren ist bei Mandy ganz schön viel passiert.

Vom Casting-Star zur LGBTQ*-Aktivistin

Monrose bestand aus (v.l.n.r.): Senna Gammour , Bahar Kizil und Mandy Capristo
Monrose bestand aus (v.l.n.r.): Senna Gammour , Bahar Kizil und Mandy Capristo
© dpa, Horst Ossinger

Nach dem Ende von "Monrose" versuchte sich die heute 30-jährige Mandy in verschiedene Jobs: Schauspielerin, Jurorin, Musicaldarstellerin. Im Netz macht sie sich außerdem für die Gleichstellung der LGBTQ*-Community stark und positioniert sich klar gegen Vorurteile und Diskriminierung.

Erst kürzlich meldete sich die aus Mannheim stammende Künstlerin mit einer liebevollen Aktion bei Instagram. Anlässlich des Pride Month rief sie ihre Follower dazu auf, persönliche Erfahrungen rund um die Themen Liebe, Outing und Diskriminierung zu teilen. In ihrer eigenen Story zeigte sie danach die gesammelten Videos – und schuf damit eine größere Aufmerksamkeit für dieses Herzens-Thema.

Durch eine gute Freundin ist Mandy seit Jahren für die Perpsektiven der LGBTQ*-Community sensibilisiert. Sie setzt sich für Sichtbarkeit und Toleranz ein. Ebenfalls ein wichtiges Thema auf ihrem Insta-Kanal: antirassistische Aufklärung.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Das ist meine gute Freundin Jana. Jana und Ich kennen uns seit wir 16 Jahre alt sind. Nicht nur auf diesem Foto…Jana hat immer ein Lächeln im Gesicht und es vergeht kein Tag, an dem sie nicht mit einem offenen Herzen auf Menschen zu geht. Sie ist der Mensch, der die Welt aus verschiedenen Perspektiven betrachtet - Menschen erst einmal erzählen lässt, bevor sie eine Person bewertet oder ihr einfach nur zuhört. Als wir 18 Jahre alt waren, hat Jana mich angerufen. Ich war in einem Hotelzimmer, sie fragte ob ich einen Moment habe, da sie mit mir über etwas wichtiges sprechen möchte. An diesem Abend hat Jana sich im Vertrauen bei mir geoutet. Seit diesem Tag habe ich als Freundin an ihrer Seite miterleben dürfen, dass das nicht immer das einfachste war, FÜR SIE. Das nicht alle Menschen die Welt auch aus anderen Perspektiven betrachten und nicht immer erst einmal zu hören, bevor sie Menschen verurteilen. Doch ich habe auch fühlen dürfen, wie befreit sie nach diesem Moment war der für mich ihr gegenüber nichts geändert hat, doch ihre Welt komplett. In den nächsten 7 Tagen möchte ich euch mein Instagram schenken, um eure Geschichten zuhören. Eure/ Deine Lebensgeschichte & vielleicht auch deine/eure Love Story, Aufklärung zu LGBT oder einfach nur ein paar Wörter die dir auf dem Herzen liegen, die du gerne einmal teilen möchtest….cause “the heart wants what it wants” ist nicht nur ein Song!!! 🤍🏳️‍🌈 #lgbtq

Ein Beitrag geteilt von Mandy (@mandycapristo) am

Musikerin „durch und durch“ – Neues Album ist in Vorbereitung

Der Musik ist Mandy bis heute treu geblieben. Besonders als Musicaldarstellerin begeisterte sie ihre immer noch zahlreichen Fans, wie etwa 2018 in der Produktion "Aladdin". Das ehemalige Casting-Sternchen war dort in der Rolle der "Jasmin" zu sehen. Als nächstes hätte sie für die Disney-Show "Dreams come true" auf der Bühne gestanden. Allerdings wurde die Premiere Corona-bedingt auf September verschoben.

Nach ihrer Casting-Band-Zeit wechselte Mandy auch vorübergehend die Seiten und bewertete als DSDS-Jurorin die Casting-Show-Teilnehmer der zwölften Staffel. Mit "Let´s Dance" war sie noch in einer weiteren RTL-Show dabei, hier allerdings wieder als Kandidatin.

Aktuell arbeitet sie an einem zweiten Solo-Album. Instagram-Fotos verraten, dass sie dafür bereits im Studio gewesen sein könnte. Ihre erste Platte erschien 2012, sie trug Mandy´s Zweitnamen: "Grace".

Mandy Capristo machte ihren Abschluss in Yale

Ganz nebenbei hat Mandy auch noch etwas für ihre Bildung getan: Per Online-Kurs absolviert die 30-Jährige einen Abschluss in "Science Well Being". In dem Studiengang geht es um die Steigerung des eigenen Glücks und persönliches Wohlbefinden.

Hoffen wir also, dass ihr das Glück auch bei den Aufnahmen für die neue Platte zur Seite steht und wir bald wieder frische Songs von Mandy hören können!

Im Video: Mandys Ex- „Monrose“-Kollegin gibt 815 Euro für Extensions aus