RTL News>News>

Mandelas politisches Erbe in Gefahr: Vetternwirtschaft und Korruption bei der ANC

Mandelas politisches Erbe in Gefahr: Vetternwirtschaft und Korruption bei der ANC

RTL-Reporterin Nicole Macheroux-Denault berichtet aus Südafrika

Kurz vor der Parlamentswahl in Südafrika steht die Regierungs-Partei ANC in der Kritik. Vetternwirtschaft und Korruption lauten die Vorwürfe. Die Partei des verstorbenen Volkshelden Nelson Mandela muss zudem erstmals ohne ihn in den Wahlkampf ziehen. Was bislang undenkbar erschien, ist für viele jetzt eine Option: Mandelas Partei nicht mehr zu wählen.

Nelson Mandela Erbe in Gefahr?
Politisches Erbe in Gefahr: Die Partei des verstorbenen Nelson Mandela steht vor dem schlechtesten Wahlergebnis seit über 20 Jahren.
dpa, Str

In den vergangenen 20 Jahren regierte der 'Afrikanische Nationalkongress' (ANC). Die ANC-Kämpfer befreiten das Land vom rassistischen Apartheid-System. Doch heutzutage ist mehr als jeder dritte Südafrikaner arbeitslos, ein Großteil der schwarzen Bevölkerung lebt in bitterer Armut. In diesen Zeiten sorgt Präsident Zuma für einen Skandal, als er sein Privatanwesen für 20 Millionen Euro Steuergelder renovieren lässt.

Oppositionsparteien auf dem Vormarsch

In Julius Malema, ehemals Chef der ANC-Jugendbewegung, steht ein neuer politischer Gegner bereit. Seine Partei der 'Wirtschaftlichen Freiheitskämpfer' (EEF), erst wenige Monate alt, fordert nach Vorbild Maos eine Enteignung weißer Landbesitzer und die Verstaatlichung von Bergwerken. Malema und seine EEF bleiben nicht das einzige Problem des ANC.

Ausgerechnet viele Schwarze aus den Armenvierteln laufen zur Demokratischen Allianz (DA) über, die bislang als Partei der Weißen galt. Deren Präsidentschaftskandidatin Hellon Zille will da anknüpfen, wo der ANC eigentlich herkommt: "Unter Präsident Zuma bewegt sich Südafrika rückwärts. Wir wollen da anknüpfen, wo Mandela Fortschritte gemacht hat."

Dem ANC steht das schlechteste Ergebnis in seiner demokratischen Geschichte bevor. Das politische Erbe Nelson Mandelas ist in Gefahr, sollte sich die Partei nicht aus dem Korruptionssumpf befreien können.