2018 M10 14 - 23:40 Uhr

Last-Minute-Tor verhindert Italien-Debakel

DAS würde sich auch die deutsche Nationalmannschaft mal wieder wünschen. Italien, wie das DFB-Team in der tiefsten Krise seit der Jahrhundertwende, hat beim Nations-League-Spiel in Polen einen drohenden Abstieg aus der A-Liga in allerletzter Minute verhindert.

Neuling rettet Squadra Azzurra

Die Journalisten tippten schon fleißig die Schlagzeilen. "Italien vor dem Abstieg", "Italien komplett am Ende", "Peinliches Italien" - all das hätte man am Montag in den Gazetten des Landes und in ganz Europa lesen können, wenn da nicht Cristiano Biraghi gewesen wäre. Beim Nations-League-Spiel in Chorzow stand es gegen Polen lange 0:0, Italien stolperte nur so vor sich hin. Dann kam die zweite Minute der Nachspielzeit und Biraghi, ein 26-Jähriger vom AC Florenz, schoss Italien in seinem erst dritten Länderspiel doch noch zum 1:0-Sieg.

Biraghi denkt an verstorbenen Teamkollegen

Emotionaler Moment für Cristiano Biraghi
Emotionaler Moment für Cristiano Biraghi
© REUTERS, KACPER PEMPEL, DY

Die Italiener bejubelten den Treffer so als hätten sie gerade das WM-Finale gewonnen. Zentnerlasten fielen vom hoch bezahlten Startrainer Roberto Mancini und seinen Topspielern um Leonardo Bonucci und Girogio Chiellini.

Inmitten der Jubeltraube reckte Biraghi die Eins und die Drei gen Himmel: Er widmete sein Siegtor dem im März an einem Herzinfarkt gestorbenen früheren Kollegen Davide Astori. Astori wurde nur 31 Jahre alt und trug in seiner Karriere immer die Trikotnummer 13.

Statt Italien steigt Polen ab

Fußball, Nations League, Polen - Italien 2018.10.14 Chorzow Pilka nozna UEFA Liga Narodow 2019 Polska - Wlochy N/z bramka gol radosc na 0-1 Christiano Biraghi Foto Pawel Andrachiewicz / PressFocus 2018.10.14 Chorzow Football UEFA Nations League 2019
Italiens Last-Minute-Tor: Für die Polen gehts ab in die 2. Liga
© imago/Newspix, Pawel Andrachiewicz, imago sportfotodienst

Fünf Spiele in Folge hatte Italien zuvor nicht gewonnen, unter anderem war das Hinspiel gegen Polen 1:1 ausgegangen. Weshalb Polen bei einem 0:0 im Rückspiel dank Auswärtstor den direkten Vergleich gewonnen hätte und Italien in der Nations-League-Liga A3 ähnlich wie Deutschland der Abstieg gedroht hätte.

Das hat die Squadra Azzurra abgewendet, stattdessen muss nun Polen runter. Hoffentlich haben die deutschen Spieler gut zugeschaut - bei Weltmeister Frankreich muss am kommenden Dienstag mindestens ein Punkt her, damit der Ex-Weltmeister im Rennen um den Klassenerhalt bleibt.