Experte gibt Antworten

Ist Maskenpflicht im Freien auf Mallorca überhaupt sinnvoll?

11. Juli 2020 - 11:59 Uhr

Experte sagt: Maßnahmen seien "übertrieben"

Wer diesen Sommer Urlaub auf Mallorca machen will, für den heißt es: Maske auf! Und zwar auch im Freien. Das hat die Regierung in Spanien beschlossen. Konkret gilt die Pflicht zum Mundschutztragen auf Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera – auch wenn der Sicherheitsabstand gewahrt werden kann.

Zwar gibt es auf den Balearen bisher keine deutliche Zunahme der Corona-Infektionen. Aber mit der Maßnahme wolle man auf die zunehmende Nachlässigkeit, eines Teils der Bevölkerung, beim Einhalten der Vorsichtsmaßnahmen reagieren.

Epidemiologe Prof. Timo Ulrichs findet die Maßnahmen "übertrieben". "Im Freien haben wir durch die Luftzirkulation und auch durch die Luftbewegung eine sehr schnelle Verdünnung von Tröpfchen und Aerosolen." Eine Ansteckung im Freien ist also sehr unwahrscheinlich. Wieso er die Entscheidung der spanischen Regierung trotzdem in Teilen nachvollziehen kann, sehen Sie im Video.

Unsere Kollegin Linda Görgen war im Urlaub auf Mallorca – sie hat eine klare Meinung zum Thema Maskenpflicht: "Macht Mallorca nicht das Lebensgefühl kaputt". Ihren Kommentar können Sie hier lesen.

Die aktuellen Corona-Zahlen vom 10.07.

TVNOW-Dokus: Corona und die Folgen

Das Corona-Virus hält Deutschland und den Rest der Welt weiter in Atem. Auf TVNOW finden Sie jetzt die neue Doku "Was wir aus der Krise lernen".

Nach dem erfolgreichen ersten Teil der Doku "Stunde Null" gleichen die Autoren in der zweiten TVNOW-Doku "Stunde Null - Wettlauf mit dem Virus" die verschiedenen Maßnahmen einzelner Länder rund um den Globus mit den aktuellen Empfehlungen von Forschern ab.

Wie verändert die Krise das soziale Miteinander? Viele Menschen sind hilfsbereit und rücksichtsvoll. Andere kontrollieren ihre Mitmenschen. Sehen Sie hierzu "Corona-Denunzianten - Blockwarte oder Lebensretter?"

Mehr Informationen finden Sie auch in unserem Podcast "Wir und Corona".

Weitere Videos zum Thema Coronavirus finden Sie hier