RTL.de
TV
GZSZ
Alles was zählt
Dschungelcamp
Der Bachel
DSDS
Now
Unterhaltung
Aktuelle Promi-News, TV, Kino und Musik

"Malle"-Verbot: So denken Tim Toupet, Markus Becker & Tobee darüber

Markus Becker über das "Malle"-Verbot
Markus Becker über das "Malle"-Verbot „Knallharter Geschäftsmann“ 01:41

Markus Becker kennt den "Malle"-Geschäftsmann

Seit wenigen Tagen ist das Showbusiness rund um den Ballermann ziemlich aufgewirbelt. Der Grund: Jörg L., ein Geschäftsmann aus Hilden, hat den Begriff „Malle“ rechtlich schützen lassen. Nun verteilt er Abmanungen an alle, die das Wort „Malle“ ohne erworbene Lizenz benutzen - von Kneipenbesitzern über Veranstalter bis hin zu Ballermann-Stars.

RTL hat dazu unter anderem mit den Sängern Markus Becker und Tobee gesprochen, denn sie kennen den „cleveren“ Geschäftsmann bereits. Im Video erzählen sie, welche teils negativen Erfahrungen sie schon mit ihm gemacht haben. 

Tim Toupet: Enorme Einschränkung für Ballermann-Sänger

Für Tim Toupet und viele weitere Sänger ist der Schutz des Begriffs "Malle" eine enorme Einschränkung. Immerhin gibt es unzähle Songs und auch Partys, die sich rund um den beliebten Party-Ort drehen. „Wir werden in Zukunft ganz scharf nachdenken müssen, ob wir den Begriff überhaupt noch verwenden“, erklärt er im Video. 

Lizenzkosten und Schadensersatz für "Malle"-Benutzung

Jeder, der eine "Malle"-Party schmeißen will oder das Wort in einem Song benutzen möchte, muss ab sofort eine Lizenz im Internet erwerben. Der Preis startet hier bei 595 Euro. Da Jörg L. den Kosenamen für die Lieblingsinsel der Deutschen aber schon 2002 geschützt hat, fordert er teilweise sogar rückwirkend Schadensersatz. Tim Toupet gibt zu: „Wer sich das hat schützen lassen, ist ein ganz pfiffiges Kerlchen.“ 

Mehr Unterhaltungs-Themen