Malediven: Festnahme des Ex-Präsidenten angeordnet

13. Februar 2016 - 16:16 Uhr

Zwei Tage nach dem Rücktritt von Präsident Mohamed Nasheed hat das Strafgericht auf den Malediven die Festnahme des bisherigen Staats- und Regierungschefs angeordnet. Gründe wurden vom Gericht nicht genannt. Ein Sprecher von Nasheeds Demokratischer Partei (MDP) sagte, der Ex-Präsident sei in seinem Haus. Reporter berichteten, Nasheeds Anhänger hätten sich um das Anwesen versammelt, um eine Festnahme zu verhindern.

Vizepräsident Mohammed Waheed Hassan hatte am Dienstag die Amtsgeschäfte in dem bei Urlaubern beliebten Land übernommen. Die Ehefrau und die zwei Töchter Nasheeds suchten unterdessen Zuflucht im benachbarten Sri Lanka. Sie seien "zu ihrer Sicherheit" in den südasiatischen Inselstaat gekommen, sagte der Sprecher von Sri Lankas Präsident Mahinda Rajapakse, Bandula Jayasekara, am Donnerstag. Rajapakse habe Waheed in einem Telefonat dazu aufgerufen, Nasheeds Sicherheit zu gewährleisten.