Malaga schraubt Iscos Ablöse hoch

© Getty Images, Bongarts

12. März 2013 - 12:20 Uhr

Falls der FC Bayern tatsächlich an einer Verpflichtung des womöglich derzeit größten spanischen Talents interessiert sein sollte, müssten die Münchner ganz schön tief in die Tasche greifen. Nach Informationen der 'Marca' hat Isco einen neuen Vertrag beim FC Malaga unterschrieben. Die Vertragslaufzeit bleibt die gleiche. Bis 2016 ist der 20-Jährige an den Verein gebunden. Einzig das Gehalt sowie die festgeschriebene Ablöse wurden modifiziert. Für 40 Millionen Euro darf der offensive Mittelfeldspieler nun den Klub verlassen. Zuvor lag die Ausstiegsklausel bei 20 Millionen.

Spanische Medien brachten den Youngster seit Saisonbeginn immer wieder mit dem FC Bayern in Verbindung. Seitdem die Münchner bekanntgegeben haben, dass Pep Guardiola in der kommenden Saison an der Säbener Straße trainiert, nehmen die Gerüchte um einen Wechsel Iscos an die Isar in spanischen Medien gar kein Ende mehr.

Dass sich die 'Perle des spanischen Fußballs', wie die 'Marca' schreibt, einen Wechsel vorstellen könnte, liegt nah. Malaga befindet sich in der Tabelle auf dem 4. Platz, 28 Punkte hinter Spitzenreiter FC Barcelona. Einen Titelkampf, wie ihn Isco bei den Bayern hätte, wird er in Malaga wohl nie erleben. Und auch international können die Südspanier dem Superstar keine Perspektive bieten, wie es die Münchner könnten. Denn aufgrund wirtschaftlicher Ungereimtheiten darf Malaga in der kommenden Spielzeit nicht im Europapokal antreten. Der ehemalige Klub-Besitzer Al Tani hatte den Verein im vergangenen August zum Verkauf freigegeben, woraufhin Malaga seine Leistungsträger verkaufen musste, weil deren Gehälter nicht mehr zu zahlen waren. Ähnliches, so vermuten Experten in Spanien, hätten die Andalusier nun mit Isco vor. Die vertraglichen Modifikationen dienten demnach nur dazu, die Ablöse in die Höhe zu treiben.

Großes Chaos also in Malaga, beim FCB hingegen würden den 20-Jährigen ein wirtschaftlich stabiles Umfeld, nationaler Titelkampf und die 'Königsklasse' erwarten.