Erst kurz vor einem Tunnel bleibt sie stehen

Betrunkene Autofahrerin fährt über einen Kilometer auf Bahnschienen

12. November 2020 - 16:53 Uhr

Im Video: Betrunkene brettert über U-Bahn-Schienen

Falsch abgebogen? In Malaga ist eine junge Frau mit ihrem Auto über einen Kilometer auf U-Bahn-Schienen statt auf der Straße gefahren. Mitten in der Nacht wurde sie von unterschiedlichen Kameras dabei gefilmt, wie sie über die Schienen brettert – auch durch eine Haltestelle. Im Video zeigen wir die Szenen.

Polizisten sagte sie, sie sei nur dem Navi gefolgt

In einem Kreisel fuhr die Frau erst in der entgegengesetzten Richtung, um dann schließlich auf die Schienen abzubiegen. Erst kurz vor einem Tunnel blieb sie stehen – die erhöhten Gleise machten der Frau einen Strich durch die Rechnung. Mit drei durchgebrannten Reifen musste das Auto anschließend mit einem Kran von den Schienen entfernt werden.

Bei der Frau wurde laut spanischen Medien ein Alkoholwert zwischen 0,84 und 0,85 Promille gemessen. Den Polizisten soll sie laut dem Onlinemagazin "Malaga hoy" gesagt haben, dass sie nur den Anweisungen ihres Navis gefolgt sei. Demnach handelte es sich bei der Frau um eine Touristin.

Frau droht Strafe wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr

Der Vorfall ereignete sich in der Halloween-Nacht in der spanischen Stadt. Der Zugverkehr wurde mehrere Stunden lang unterbrochen. Der Frau droht jetzt eine Strafe wegen Alkohols am Steuer und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.