Ratgeber
Alles, was Sie zum Leben brauchen

Make-up-Pinsel und Schminkutensilien richtig reinigen - so geht's!

Make-up-Pinsel reinigen: Das sollten Sie beachten
Make-up-Pinsel reinigen: Das sollten Sie beachten Beauty-Wissen 02:36

Schminkpinsel unbedingt regelmäßig säubern

Wenn der Schminkpinsel täglich benutzt wird, sieht er bald unansehnlich und dreckig aus - er ist dann auch die perfekte Kelmschleuder. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Make-up-Pinsel ganz einfach und schnell reinigen können. Zum Beispiel mit Hilfe eines speziellen Plastik-Pads, das jetzt für wenige Euro in Drogerien erhältlich ist. Wir haben getestet, ob das neue Tool wirklich hält, was es verspricht. 

Was taugt das Pinselreinigungs-Pad? Unser Test zeigt es

Auch bei unseren Beauty-Testerinnen Karla und Karin wird täglich gepinselt. Rouge, Lippenstift, Make up - und was passiert dann mit den benutzten Pinseln? "Wenn sie wirklich ganz dreckig sind, ist es auch so viel Arbeit, sie zu waschen", sagt Karla. Das Problem: Auf den Haaren des Pinsels sammeln sich mit der Zeit Keime und Bakterien, die beispielsweise zu Bindehautentzündungen und anderen Infektionen führen können. Ein Mal pro Woche sollten die Schminkutensilien deshalb gewaschen werden.

"Oft schmeißen wir die schmutzigen Pinsel einfach weg", gibt Karla zu. Das muss aber nicht sein. Benutzte Make-up-Pinsel wandern demnächst nicht mehr so schnell in die Tonne, sondern auf ein spezielles Pinsel-Reinigungs-Pad.   

So funktioniert das Ganze:
1. Zuerst den Pinsel anfeuchten.
2. Dann ein Shampoo auftragen. Sie können auch zu einem silikonfreien Haar-Shampoo greifen, das hat die gleichen Inhaltsstoffe wie ein spezielles Pinsel-Shampoo.
3. Den Pinsel über das Pad reiben und so das Shampoo aufschäumen. Ein Effekt zeigt sich schon nach der ersten groben Reinigung.

Plastik-Noppen auf dem Pad reiben an den feinen Haaren des Pinsels und entfernen so die Make-up-Reste. Ob unsere Beauty-Testerinnen mit dem Ergebnis zufrieden sind? Das erfahren Sie im Video.

Mehr Ratgeber-Themen