Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

Makabrer Hackerscherz zu 9/11

Ein makaberer Scherz hat die Terrorängste der Bürger kurz vor dem 10. Jahrestag des Terrorangriffs geschürt.
Ein makaberer Scherz hat die Terrorängste der Bürger kurz vor dem 10. Jahrestag des Terrorangriffs geschürt.
© dpa bildfunk

30. Dezember 2011 - 14:07 Uhr

"Das ist kein Witz"

Hacker haben kurz vor dem 10. Jahrestag des Terrorangriffs auf die USA am 11. September 2001 mit einem makaberen Scherz die Terrorängste der Bürger geschürt. Sie hackten das Twitter-Konto des US-Senders NBC und verbreiteten eine Falschmeldung über einen neuen großen Angriff auf das Land.

Abonnenten der Twittermeldungen von NBC erhielten folgende Nachricht: "Das ist kein Witz, Ground Zero ist soeben angegriffen worden. Wir versuchen unsere Journalisten vor Ort zu schicken."

In einer Folgemeldung setzte man noch einen drauf und berichtete den geschockten Usern, Terroristen hätten ein Flugzeug entführt und es über Ground Zero, dem Ort, an dem vor 10 Jahren die Türme des World Trade Centers nach dem verheerenden Anschlag einstürzten, gezielt zum Absturz gebracht

Immerhin: Kurz nach den beiden 'Scherz-Meldungen' deckten die Hacker ihren Angriff auf und gestanden die Falschmeldungen. NBC war empört und entschuldigte sich bei den Empfängern ihrer Twitter-Nachrichten. Das Handeln der Hacker nannten sie "unvorsichtig und verantwortungslos". Am Sonntag wird in den gesamten USA den 3.000 Todesopfer der Terroranschläge vom 11. September auf New York und Washington gedacht.

Auch interessant