Die Sängerin wird für ihre Schwester singen

Maite Kelly gibt bewegendes Comeback nach Tod ihrer Schwester Barby Kelly (†45)

Barby Kelly und Maite Kelly im Jahr 2000
Barby Kelly und Maite Kelly im Jahr 2000
© picture alliance

10. Mai 2021 - 15:32 Uhr

"Wir vermissen sie sehr"

Überraschend verstarb kürzlich Barbara Ann "Barby" Kelly (†45), die Schwester von Schlagersängerin Maite Kelly (41) nach einer kurzen Krankheit. In den letzten Tagen war es aus dem Grund sehr ruhig auf den Social Media-Kanälen von Maite geworden. Jetzt meldete sie sich mit einer Ankündigung zurück: Sie wird beim ZDF-Fernsehgarten auftreten und für ihre verstorbene Schwester singen.

Barby Kelly lebte zurückgezogen

Barby Kelly hatte sich seit dem Jahr Jahr 2000 kaum noch im Rampenlicht gezeigt. Die Musikerin litt, wie ihre Familie berichtete, an einer psychischen Krankheit, die sie stark einschränkte. Sie musste ständig unter Aufsicht sein und konnte nicht so leicht auf die Bühne zurückkehren. Außerdem musste sie starke Pharmazeutika einnehmen. Aufgrund welcher Krankheit sie letztendlich verstorben ist und ob es einen Zusammenhang zur psychischen Erkrankung gibt, ist unklar.

Die Kellys sind mit den Gedanken bei Barbara Ann

Auch Patricia Kelly (51), die größere Schwester von Maite, hat sich vor Kurzem zum Tod ihrer Schwester Barby, die nur 45 Jahre alt wurde, geäußert. Der Schmerz sitzt bei der gesamten Kelly-Family tief. Aus der Trauer hat Maite jedoch Stärke gezogen und entschieden, ihren Auftritt am Sonntag nicht abzusagen, sondern aufzutreten und den Auftritt unter anderem ihrer Schwester zu widmen. Weil sie diejenige war, die ihr damals die Bluse richtete und die Schleife ins Haar geflochten hatte, wollte sich die DSDS-Jurorin für ihre Schwester hübsch machen. Dazu hat sie sogar ihre Schneiderin beauftragt, einen Rock im Ballerina-Stil zu nähen – als Hommage an ihre Mutter und Barby, denn beide waren eine Ballerina.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen: