Zwanzig vor vier in der Nacht zu Freitag: Die Anwohner in der Schönebecker Straße in Magdeburg reißt ein lauter Knall aus dem Schlaf. Unbekannte Täter haben einen Geldautomat gesprengt und entkommen mit einer unbekannten Geldsumme. Die Feuerwehr rückt an, denn durch die Sprengung brennt die Bankfiliale. Ungewöhnlich an dieser Geldautomaten-Sprengung: Die Täter nahmen einen Automaten ins Visier, der in einer bewohnten Häuserreihe installiert war, und nicht frei zugänglich war. "Skrupellos" nennt der Besitzer eines in Mitleidenschaft gezogenen Antiquitätenladens das Vorgehen - im Video.