Mafia-Ermittlungen: Auch Roms Ex-Bürgermeister verdächtigt

Auch Gianni Alemanno wurde als Verdächtiger in den Mafia-Ermittlungen festgenommen.
Auch Gianni Alemanno wurde als Verdächtiger in den Mafia-Ermittlungen festgenommen.
© dpa, Maurizio Brambatti

03. Dezember 2014 - 11:50 Uhr

Dutzende Politiker festgenommen

Die italienische Polizei hat bei einer Razzia gegen die Mafia in Rom Verstrickungen mit der Politik aufgedeckt und Dutzende Verdächtige festgenommen.

Gegen 37 Politiker und Unternehmer wurden wegen des Verdachts auf Beteiligung an einer kriminellen Mafia-Vereinigung Haftbefehle durchgesetzt. Darüber hinaus wird gegen insgesamt etwa 100 Verdächtige ermittelt. Unter ihnen ist der frühere Bürgermeister der Hauptstadt Rom Gianni Alemanno.

In der Region Latium und in Rom durchsuchten Spezialkräfte der Polizei im Auftrag der Staatsanwaltschaft Büros von Behörden und Privatwohnungen, darunter auch die Alemannos. Insgesamt wurden Güter im Wert von etwa 200 Millionen Euro beschlagnahmt. Es soll den Berichten zufolge in den seit Monaten andauernden Ermittlungen um Korruption und Manipulationen bei Auftragsvergaben und in den öffentlichen Finanzen gehen.