Männer! Alles auf Anfang: Die neue Dramedy bei RTL

Männer! Alles auf Anfang: Neue Dramedy-Serie bei RTL
Trennungschaos um drei Männer

Trennungschaos um drei Männer

Jeder kennt die typischen Romantic-Comedy-Szenarien zum Thema „Trennung“: Frau liegt sich mit den besten Freundinnen Prosecco trinkend in den Armen, weint um die verlorene Liebe, wettert gegen den Ex-Mann, schwört Rache, plant den Aufbruch in ein neues Leben, scheitert, schafft es dann doch oder gewinnt den abtrünnigen Gatten zurück. Und was tun Männer? Das gleiche. Nur ganz anders.

„Männer! Alles auf Anfang“ ist eine Dramedy, die Irrungen und Wirrungen im Trennungschaos aus der Perspektive dreier Männer erzählt.

Gemeinsam trennt es sich schöner: Drei Männer zwischen Mitte 30 und Mitte 40 ziehen vorübergehend zusammen, weil jeder von ihnen mitten in einer Ehe- bzw. Beziehungskrise steckt. Von ihren Frauen vor die Tür gesetzt, richten sie sich vorübergehend in einer leicht heruntergekommenen Villa in Hamburg-Blankenese ein. Völlig unerwartet entwickelt sich aus der Männer-WG von Kumpeltyp Joris (Christoph Letkowski), Perfektionist David (Hans-Jochen Wagner) und Erfolgsmensch Ben (Andreas Pietschmann) eine tiefe Freundschaft und eine Art Familienersatz, der allen dreien ganz neue Lebensperspektiven eröffnet.

Männer, wie man sie noch nicht sah

Die neue eigenproduzierte Drama-Serie „Männer! Alles auf Anfang“ basiert auf dem äußerst erfolgreichen niederländischen Format „Divorce“ (nach einer Idee von Linda de Mol). Hochwertig produziert, humorvoll und nah an der Realität zeigt die Serie sämtliche Facetten des Trennungschaos´ aus neuer, eben männlicher, Perspektive.

Dabei geht es neben der Männerfreundschaft auch um Rosenkriege, Haushaltsprobleme, Verlustängste, heimliche Sehnsüchte, Sex mit der Ex, Coming-of-Age und andere Dramen mit und ohne Damen. Das bietet reichlich Stoff für eine Serie, die eben nicht die typischen Romantic-Comedy-Szenarien beschwört, sondern endlich mal Männer von einer anderen Seite zeigt. Verantwortlich hierfür sind nicht zuletzt das tolle Schauspielerensemble und die Mischung aus knackigen Dialogen und ehrlichen, anrührenden Szenen, die unter die Haut gehen.

Die Herzdamen sind geschockt!

Kein fließendes Wasser bei André