RTL News>News>

Mädchen (9) belästigt: Leipziger Polizei sucht Kinderschänder aus Straßenbahn

Fahndung in Leipzig

Mädchen (9) belästigt: Polizei sucht Kinderschänder aus Straßenbahn

Polizei Leipzig
Polizei Leipzig
Polizei Leipzig

Der Mann soll eine Neunjährige verfolgt haben

Die Leipziger Polizei sucht einen mutmaßlichen Kinderschänder. Der ältere Mann soll im Dezember ein neun Jahre altes Mädchen sexuell belästigt haben. Nachdem die Ermittlungen ins Leere gelaufen sind, veröffentlichte die Polizei am Dienstag Bilder aus einer Überwachungskameras der Tramlinie 15. Die Beamten hoffen auf die Hilfe der Bürger.

Mann verwickelte das Mädchen (9) in ein Gespräch

Polizei Leipzig
Es war nicht das erste Mal, dass sie den älteren Mann gesehen hatte, berichtet das Mädchen der Polizei.
Polizei Leipzig

Das Mädchen war am 17. Dezember 2019 gegen 14 Uhr an der Haltestelle Leibnizstraße im Leipziger Waldstraßenviertel in eine Straßenbahn der Linie 15 gestiegen. Die Schülerin fuhr bis zur Saarländer Straße in Neulindenau mit. Schon in der Tram fiel ihr der Mann (ca. 1,74 Meter groß, Oberlippenbart) mit weißen Haaren auf. Er trug eine Brille, schwarze Jacke und blaue Hose. Als sie ausstieg, folgte ihr der Unbekannte und verwickelte sie anschließend in ein Gespräch. Daraufhin bot der Mann ihr Geld gegen sexuelle Gefälligkeiten an und berührte das Mädchen unsittlich.

Die Neunjährige konnte sich noch rechtzeitig losreißen und fliehen. Später vertraute sie sich einer Bekannten an. Gemeinsam mit ihrem Vater erstattete sie danach Anzeige bei der Polizei. Daraufhin konnte die Polizei die Bilder aus der Überwachungskamera der Straßenbahn sichern.

Es war nicht das erste Mal, dass sie den älteren Mann gesehen hatte, berichtet das Mädchen der Polizei. Sie hatte ihn bereits am selben Tag auf ihrem Nachhauseweg von der Schule gesehen.

Polizei bittet Zeugen um Hinweise

Bislang konnte die Polizei den mutmaßlichen Kinderschänder nicht fassen. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig oder unter der Rufnummer (0341) 966 4 6666 entgegen.